Arno Klönne

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arno Klönne (* 4. Mai 1931 in Bochum) Fahrtenname arno, ist ein deutscher Soziologe und Politikwissenschaftler, Schriftsteller, Dichter und Liedschöpfer mit starkem Bezug zur bündischen Jugendbewegung.

Veröffentlichungen

  • Fahrt ohne Ende: Geschichte einer Jugendschaft. Alsatia, Colmar 1951
  • Hitlerjugend: Die Jugend und ihre Organisation im Dritten Reich. Norddeutsche Verlags-Anstalt, Hannover 1955
  • Gegen den Strom: Bericht über den Jugendwiderstand im Dritten Reich. Norddeutsche Verlags-Anstalt, Hannover 1958
  • Sozialkunde der Bundesrepublik Deutschland (mit Dieter Claessens und Armin Tschoepe). Diedrichs-Verlag, Düsseldorf 1965 (zahlreiche Auflagen)
  • Der bürgerliche Staat der Gegenwart. Rowohlt, Reinbek 1972
  • Machte Wehner die SPD kaputt? Eine Dokumentation über den Identitätsverlust der bundesdeutschen Sozialdemokratie. Verlag Politisches Archiv, Landshut 1975
  • Gesellschaft und Politik in der Bundesrepublik: eine Sozialkunde (mit Hermann Giesecke und Dieter Otten). Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 1976
  • Die deutsche Arbeiterbewegung: Geschichte, Ziele, Wirkungen. Diedrichs, Düsseldorf 1980
  • Jugend im Dritten Reich: die Hitler-Jugend und ihre Gegner; Dokumente und Analysen. Diedrichs, Düsseldorf 1982 (spätere Auflagen bei anderen Verlagen)
  • Zurück zur Nation? Kontroversen zu deutschen Fragen. Diedrichs, Düsseldorf 1984
  • Die deutsche Gewerkschaftsbewegung: von den Anfängen bis zur Gegenwart (mit Hartmut Reese). VSA-Verlag, Hamburg 1984 (spätere Auflagen unter dem Titel Kurze Geschichte der deutschen Gewerkschaftsbewegung)
  • „Aber die Schleichenden, die mag Gott nicht“: der Dichter und Volkserzieher Leo Weismantel; Festschrift zum 100. Geburtstag. Leo-Weismantel-Gesellschaft, Frankfurt am Main 1988
  • Hand in Hand: Bauarbeit und Gewerkschaften; eine Sozialgeschichte (mit Olaf Bartels). Bund-Verlag, Köln 1988
  • Rechts-Nachfolge: Risiken des deutschen Wesens nach 1945. Papyrossa, Köln 1990
  • Institutionen regionaler Technikförderung: eine Analyse in Ostwestfalen-Lippe und im östlichen Ruhrgebiet (mit Winfried Borowczak und Helmut Voelzkow). Westdeutscher Verlag, Opladen 1991
  • Jugendliche Opposition im „Dritten Reich“. Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, Erfurt 1996; Volltext (PDF)
  • Kein Spuk von gestern oder: Rechtsextremismus und „konservative Revolution“. Lit, Münster 1997
  • Der lange Abschied vom Sozialismus: eine Jahrhundertbilanz der SPD. VSA-Verlag, Hamburg 1999
  • Globale Spiele: Imperialismus heute – das letzte Stadium des Kapitalismus? (mit Werner Biermann). Papyrossa, Köln 2001
  • Ein Kreuzzug für die Zivilisation? Internationaler Terrorismus, Afghanistan und die Kriege der Zukunft (mit Werner Biermann). Papyrossa, Köln 2002
  • The big stick: Imperiale Strategie und globaler Militarismus; die USA als Megamacht? (mit Werner Biermann). Papyrossa, Köln 2003
  • Fluchtpunkte: das soziale Gedächtnis der Arbeiterbewegung. VSA-Verlag, Hamburg 2003
  • Kapital-Verbrechen: zur Kriminalgeschichte des Kapitalismus (mit Werner Biermann). Papyrossa, Köln 2005
  • Es geht anders! Alternativen zur Sozialdemontage. Papyrossa, Köln 2005
  • Objekt der Gier: der Iran, der Nahe und Mittlere Osten und Zentralasien (mit Werner Biermann). Papyrossa, Köln 2006
  • Agenda Bertelsmann: ein Konzern stiftet Politik (mit Werner Biermann). Papyrossa, Köln 2007

Weblinks