Bündisches-Audio: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weblink)
(Unrichtigkeiten beseitigt)
Zeile 1: Zeile 1:
''Bündisches-Audio'' ist ein kommerzieller Verlag der Tonträger und Liederbücher von der [[Bündisch|bündischem]] Musikkultur aber auch von deutschen und ausländischen Volksliedern produziert und verlegt.  
+
Das „bündische audio“ ist zugleich Archiv und Verlag von Tonträgern  der „Deutschen Jugendbewegung“, insbesondere der [[Bündisch|bündischen]] Musikkultur.
 +
Der Verlag ist kein Betrieb im eigentlichen Sinne, sondern ein überbündisches Projekt, das durch den Vertrieb von Tonträgern und Archivmaterial das Archiv finanziert. Hierfür erhält  es keinerlei öffentliche Förderung.
  
Das Bündische-Audio sieht nach eigener Aussage seine Aufgabe darin, den Gesang der damaligen und heutigen Bündischen Gruppen möglichst originalgetreu zu dokumentieren. Diese akustischen Eindrücke vermitteln wie kaum ein anderes historisches Dokument, in stärkster unmittelbarkeit, Geschehenes und sind deswegen eine ideales Mittel zur Vermittlung von musischen Ideen, Interpretationen, Anregungen und Vergleichsmöglichkeiten.
 
         
 
Zu der Philosophie des Bündischen-Audio gehört auch das Produzieren von Tonträgern, insbesondere von [[Fahrtengruppen]], [[Stamm|Stämmen]], [[Pfadfinderbünde und -verbände|Bünden]], u.s.w., die eine hohe musikalische Qualität besitzen.
 
  
Sein Service geht von der Planung, Aufnahme, Schnitt bis zur fertig produzierten CD in Klein- und Großserie. Das Bündische-Audio ist auf nahezu allen bedeutenden [[Singewettstreit]]en zu finden und bietet eine große Anzahl von Tonträgern und [[Liederbücher]]n aus der [[Jugendbewegung]] an.  
+
Das Tonarchiv wurde 1974 auf der [[Jugendburg Balduinstein]] gegründet  und ist heute mit über 300 Stunden Tonmaterial aus der Jugendbewegung das größte überbündische Tonarchiv. Es sammelt und sichert nur Tondokumente der deutschen [[Jugendbewegung]].
 +
 
 +
 
 +
Das „bündische audio“ sieht seine Aufgabe darin, Musik und Gesang der damaligen und heutigen bündischen Gruppen möglichst originalgetreu zu dokumentieren. Diese akustischen Eindrücke vermitteln wie kaum ein anderes historisches Dokument in stärkster Unmittelbarkeit Geschehenes und sind deswegen eine ideales Mittel zur Vermittlung von musischen Ideen, Interpretationen, Anregungen und  Vergleichsmöglichkeiten.
 +
 
 +
 
 +
Zur Philosophie des „bündischen audio“ gehört auch das Produzieren von Tonträgern, insbesondere für und mit [[Fahrtengruppen]] ([[Stamm|Stämmen]], [[Pfadfinderbünde und -verbände|Bünden]] u.s.w.), die eine hohe musikalische Qualität besitzen.
 +
 
 +
 
 +
Der Service geht von der Planung, Aufnahme, Schnitt bis hin zur fertig produzierten CD in Klein- und Großserie. Das „bündische audio“ ist auf nahezu allen bedeutenden [[Singewettstreit]]en zu finden und bietet eine große Anzahl von Tonträgern aus der Jugendbewegung an.
 +
 
 +
 
 +
== Bestände des Tonarchivs ==
 +
 
 +
* Jugendbewegung 1933 bis Heute
 +
* Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) 1977 - 1994
 +
* Hamburger Singewettstreit
 +
* Würzburger Singewettstreit
  
 
==Weblink==
 
==Weblink==

Version vom 26. Januar 2008, 16:42 Uhr

Das „bündische audio“ ist zugleich Archiv und Verlag von Tonträgern der „Deutschen Jugendbewegung“, insbesondere der bündischen Musikkultur. Der Verlag ist kein Betrieb im eigentlichen Sinne, sondern ein überbündisches Projekt, das durch den Vertrieb von Tonträgern und Archivmaterial das Archiv finanziert. Hierfür erhält es keinerlei öffentliche Förderung.


Das Tonarchiv wurde 1974 auf der Jugendburg Balduinstein gegründet und ist heute mit über 300 Stunden Tonmaterial aus der Jugendbewegung das größte überbündische Tonarchiv. Es sammelt und sichert nur Tondokumente der deutschen Jugendbewegung.


Das „bündische audio“ sieht seine Aufgabe darin, Musik und Gesang der damaligen und heutigen bündischen Gruppen möglichst originalgetreu zu dokumentieren. Diese akustischen Eindrücke vermitteln wie kaum ein anderes historisches Dokument in stärkster Unmittelbarkeit Geschehenes und sind deswegen eine ideales Mittel zur Vermittlung von musischen Ideen, Interpretationen, Anregungen und Vergleichsmöglichkeiten.


Zur Philosophie des „bündischen audio“ gehört auch das Produzieren von Tonträgern, insbesondere für und mit Fahrtengruppen (Stämmen, Bünden u.s.w.), die eine hohe musikalische Qualität besitzen.


Der Service geht von der Planung, Aufnahme, Schnitt bis hin zur fertig produzierten CD in Klein- und Großserie. Das „bündische audio“ ist auf nahezu allen bedeutenden Singewettstreiten zu finden und bietet eine große Anzahl von Tonträgern aus der Jugendbewegung an.


Bestände des Tonarchivs

  • Jugendbewegung 1933 bis Heute
  • Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) 1977 - 1994
  • Hamburger Singewettstreit
  • Würzburger Singewettstreit

Weblink