BdP Bezirk Weser-Ems Friesengau

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bezirk Weser-Ems "Friesengau"
Abzeichen.gif
Name: Bezirk Weser-Ems "Friesengau"
Ort: Niedersachsen
Verband: BdP
Landesverband: BdP LV Niedersachsen
Bezirk: Bezirk Weser-Ems Friesengau
Status: Bezirk

Allgemeines

Pfingsten 1988 Gründung des Bezirks Weser-Ems "Friesengau" mit den Friesischen Stämmen.

Watt&Mehr, plattes Land & weite Wege, Tee & Kluntjes, Boßeln & Grünkohl.

Im äußersten Nordwesten des Landesverbandes sind wir, der Bezirk Weser-Ems Friesengau, zu Hause. Hier, wo man schon am Montag sehen kann, wer am kommenden Wochenende zum Seminar erscheinen wird.

Eine der wichtigsten Veranstaltungen ist der Thinking Day, den wir in Gedenken an die Geburtstage von Lord Baden-Powell (Bi-Pi) und seiner Frau Lady Olave sowie aller PfadfinderInnen feiern. Wir begehen diesen Tag gemeinsam und traditionell lädt einer unserer Stämme zu Gottesdienst, Postenlauf und Kuchenbuffet ein.

Eine langjährige Tradition ist unser Meutenmix, auf dem die Wölflinge ein Wochenendelager in neu durchmixten Rudeln erleben können. Nicht wegzudenken sind die Koch- und Technikseminare und sicherlich werden auch bald unsere Bezirksraustage dazugehören.

Ein Mittelpunkt des Bezirkes stellt unsere Bildungsstätte, die "Alte Schule" in Steinhausen dar.

Die Stämme

Zum Bezirk Weser-Ems gehören die Stämme:

Der Bezirksname

Früher gab es hier den BDP (Bund Deutscher Pfadfinder) und dort gab es noch keine Bezirke sondern Gaue. Der des Weser-Ems-Gebiets hieß Friesengau.

Dieser Begriff wurde in den BdP (Bund der PfadfinderInnen) überliefert und ist auch heute noch Beiname zum Bezirk Weser-Ems.

Das Bezirksabzeichen

Auf unserem Bezirksabzeichen kann man die Weser und die Ems sehen.

Sie grenzen die Gegend dazwischen ein. In der Mitte steht eine Eiche, der Upstalsboom.

Dieser Baum hat eine besondere Bedeutung:

Im Mittelalter war er der Ort an dem sich regelmäßig Gesandte aus dem ganzen Bezirk Weser-Ems getroffen haben, um Rechtsprozesse zu führen. Das besondere an dem Upstalsboom ist, dass er im Freien stand und dadurch ein neutraler Ort war. Er ist also ein Symbol für Freiheit und Gerechtigkeit.

Der Standpunkt des Baumes war früher bei Aurich. Dort steht heute ein Denkmal in Form eines Obelisken.