BdP Stamm Ata Ulf Gifhorn: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (neue Stammesvorlage eingebaut)
 
Zeile 1: Zeile 1:
{{Stamm BdP|Ata Ulf|Gifhorn|Niedersachsen|?|Stamm}}
+
<stamm>1030</stamm>
 
[http://de.wikipedia.org/wiki/Athaulf Ata Ulf] war ein König der Westgoten (seit 410). Er wurde 415 ermordet.
 
[http://de.wikipedia.org/wiki/Athaulf Ata Ulf] war ein König der Westgoten (seit 410). Er wurde 415 ermordet.
  
Zeile 7: Zeile 7:
  
 
1970 trat der Stamm Zugvögel aus dem [[Bund Deutscher Pfadfinder]] aus. Wenig später traten einige Mitglieder um Siegmund Kaps aus dem [[Stamm]] aus und gründeten den Stamm Ata Ulf. Sie traten dem [[Deutscher Pfadfinderbund]] - Westmark (DPB-W) bei. 1972 gründete man den Mädchenstamm [[Maximilian Bayer]], der allerdings nur auf dem Papier existierte. Stammesführerin war Siegrid Kaps.
 
1970 trat der Stamm Zugvögel aus dem [[Bund Deutscher Pfadfinder]] aus. Wenig später traten einige Mitglieder um Siegmund Kaps aus dem [[Stamm]] aus und gründeten den Stamm Ata Ulf. Sie traten dem [[Deutscher Pfadfinderbund]] - Westmark (DPB-W) bei. 1972 gründete man den Mädchenstamm [[Maximilian Bayer]], der allerdings nur auf dem Papier existierte. Stammesführerin war Siegrid Kaps.
1976 werden Spannungen deutlich zwischen der Landesmark und dem "bestausgebildesten Stamm" (Stammeschronik), weshalb man aus dem DPB-W austritt und im Herbst vom [[Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder]] aufgenommen wird.
+
1976 werden Spannungen deutlich zwischen der Landesmark und dem "bestausgebildetsten Stamm" (Stammeschronik), weshalb man aus dem DPB-W austritt und im Herbst vom [[Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder]] aufgenommen wird.
  
 
===Die Zeit im BdP bis 1990===
 
===Die Zeit im BdP bis 1990===

Aktuelle Version vom 31. Juli 2016, 10:29 Uhr

BdP Stamm Ata Ulf Gifhorn
Name: '
Ort:
Bundesland: '
Verband: [[]]
Untergliederung: [[ ]]
Status: [[]]
Webseite:
Karte: Ort des Stammes in Deutschlandkarte

Vorlage:Stamm

Ata Ulf war ein König der Westgoten (seit 410). Er wurde 415 ermordet.

Geschichte

Die ersten Jahre

1970 trat der Stamm Zugvögel aus dem Bund Deutscher Pfadfinder aus. Wenig später traten einige Mitglieder um Siegmund Kaps aus dem Stamm aus und gründeten den Stamm Ata Ulf. Sie traten dem Deutscher Pfadfinderbund - Westmark (DPB-W) bei. 1972 gründete man den Mädchenstamm Maximilian Bayer, der allerdings nur auf dem Papier existierte. Stammesführerin war Siegrid Kaps. 1976 werden Spannungen deutlich zwischen der Landesmark und dem "bestausgebildetsten Stamm" (Stammeschronik), weshalb man aus dem DPB-W austritt und im Herbst vom Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder aufgenommen wird.

Die Zeit im BdP bis 1990

Eine Zeit von normaler Stammesarbeit prägte die Zeit bis 1980. Kontakte mit ausländischen Gruppen sowie mit deutschen waren ausreichend vorhanden. 1980 wurde zum 10-jährigen Stammessjubiläum der Stamm Maximilian Bayer aufgelöst. 1982 kam eine große Diskussion über Stil und Form auf, sodass eine Aufbaugruppe Idefix gegründet wird, welche nicht lange existierte.

1990-jetzt

Im Jahre 1990 wurde das Stammesjubiläum groß gefeiert und es erschien eine Stammeschronik. Leider können seitdem keine genauen Angaben über die Verhältnisse seitdem gemacht werden. Seit 2006 hat ein neues, engagiertes, aber auch junges Team die Stammesführung übernommen.

Gruppen

Wappen

Keiner weiß, woher der Fuchs kommt, der im Maul eine Gans hat. Die gekreuzten Schwerter im Hintergrund rühren vom Stammeswappen, das 1970 bei der Gründung des Stammes beschlossen wurde.

Weblinks