BdP Stamm Steinadler Wiesbaden

Aus Scout-o-wiki
Version vom 19. März 2017, 01:00 Uhr von Sidsid (Diskussion | Beiträge) (Stammesbox aktualisiert von Sidbot 0.0.2)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
BdP Stamm Steinadler Wiesbaden
Name: '
Ort:
Bundesland: '
Verband: [[]]
Untergliederung: [[ ]]
Status: [[]]
Webseite:
Karte: Ort des Stammes in Deutschlandkarte

Vorlage:Stamm

Der BdP Stamm Steinadler besteht derzeit aus einer Meute, 7 Sippen und 2 Runden.

Internet: http://www.steinadler.org

Stammesführung

  • Zicke/Julia Wiedmann (Stammesführerin)
  • Nils Ambrosius (stv. Stammesführer)
  • Clara Oedekoven (stv. Stammesführerin)
  • Elena Teske (Schatzmeisterin)

Geschichte

Im Jahre 1968 gründet Balu (Heinz-Diettrich Malms) den Stamm Seeadler im Heim in Klarenthal neu.

Wegen Streitigkeiten und aufgrund der großen Entfernung zwischen Klarenthal und Sonnenberg treten 1974 die Sippe Luchs und die Meute Iltis aus dem Stamm Seeadler aus und gründen den neuen Stamm Steinadler im Goldsteintal (Sonnenberg). Martin, der Sippenführer von der Sippe Luchs und nach der Gründung ebenfalls Meutenführer der Meute Iltis, wird erster Stammesführer. Die Sippe Luchs spalten sich in Sippe Luchs und Sippe Marder. Günther wird Sippenführer der Sippe Marder.

Die Meute Wisent wird von Ruth aufgrund von Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Art eine Meute zu führen mit Martin gegründet und die Meute Iltis löst sich zeitnah auf.

1977 können die Steinadler ihr selbstgebautes Heim im Goldsteintal einweihen. In 1986 treten Oli und Stephe mit der Hälfte der Finkottern aus dem Stamm Steinadler aus und gründen den Stamm Greutungen.

Seeadler, Steinadler und Greutungen bilden bis heute den Adlerhorst Wiesbaden und treffen sich regelmäßig zu Horstführungskreisen und gemeinsamen Lagern. Bevor es den Adlerhorst Wiesbaden gab, waren die Wiesbadener Stämme Mitglied im Taunusbezirk. Die Umstellung fand während Zwiebacks Stammesführung statt.

Stammesführer der Steinadler waren: Martin, Günther, Motz, Clemens, Oli, Karen, Zwieback, David, Thilo, Eisi, Bernd, Panda, Regine, Sonja, Christian, Nico, Zappel, Dirk, Judith, Marcel, Jones (bis 2002), Jojo (2002-2003), Kim (2003-2005), Melone (2005-2007), Putti (2007-2008)und Kröte (2008-2009). Seit Ende 2009 leitet Zicke den Stamm.

Gruppen

  • Meute Wisent (Zicke, Wörly & Linn)
  • Sippe Kreuzotter (Muffin & Sponk)
  • Sippe Lemming (Liv & Marlene)
  • Sippe Mondvogel (Jana & Clara)
  • Sippe Vielfraß (Nils)
  • Sippe Siebenschläfer (Elena)
  • Sippe Abendsegler (Flipper)
  • Sippe Ratte (Catha)
  • Runde Archeoptherix (Sippen Nebelkrähe, Wanderfalke & Wildschwein)
  • Runde Gecko (Sippen Edelmarder, Enock, Feuersalamander & Nutria)

Regelmäßige Termine

  • 1. Mai Stammesjubiläum (Steinadlerheim Goldsteintal)
  • 21. Dezember Wintersonnenwendfeier (immer 18 Uhr an der Bushaltestelle Bahnholz & später im Steinadlerheim Goldsteintal)