Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Regeln und Versprechen)
Zeile 56: Zeile 56:
  
 
Der ''Bund der Pfadfinder'' wurde 1971 von traditionell ausgerichteten Pfadfinderführern aus dem ''Bund Deutscher Pfadfinder'' ([[BDP]]) heraus gegründet, da sich dieser Bund zu einem sozialistisch ausgerichteten Jugendverband umbildete. Zum 1.1.1976 schloss sich der ''Bund der Pfadfinder'' mit dem ''Bund Deutscher Pfadfinderinnen'' (BDPinnen/BDPw) zusammen und nennt sich nun: ''Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder''.
 
Der ''Bund der Pfadfinder'' wurde 1971 von traditionell ausgerichteten Pfadfinderführern aus dem ''Bund Deutscher Pfadfinder'' ([[BDP]]) heraus gegründet, da sich dieser Bund zu einem sozialistisch ausgerichteten Jugendverband umbildete. Zum 1.1.1976 schloss sich der ''Bund der Pfadfinder'' mit dem ''Bund Deutscher Pfadfinderinnen'' (BDPinnen/BDPw) zusammen und nennt sich nun: ''Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder''.
 +
 +
==regelmäßig. Bundesveranstalltungen==
 +
 +
Es findet alle vier Jahre ein [[Bundeslager]] statt wo alle Mitglieder über 11 Jahre eingeladen sind, desweiteren findet in der Mitte dieser vier Jahre regelmäßig eine [[Bundesfahrt]] statt wo alle Mitglieder über 14 Jahre, mehrere Wochen in fremde Länder auf Fahrt gehen.
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==

Version vom 23. Oktober 2005, 15:08 Uhr

BdP Lilie

Logo des BdP

Staat Deutschland
Anzahl Mitglieder 32.000
Gründung 1971
Hauptsitz Butzbach
Vorstand Dr. Roland Baetzel (Bundesvorsitzender)

Elke Ebert (Stv. Bundesvorsitzende)

Anne Grimmich (Stv. Bundesvorsitzende)

Olaf Tschirner (Stv. Bundesvorsitzender)

Enno Eike Nottelmann (Schatzmeister)

Mitgliedschaften RdP, RDP, WOSM, WAGGGS

Der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) ist ein interkonfessioneller Pfadfinderverband.

Organisation

Der BdP ist in drei Ebenen gegliedert:

Im BdP gibt es 12 Landesverbände.

Regeln und Versprechen

Die neun Pfadfinderregeln im BdP lauten wie folgt:

  • Ich will hilfsbereit und rücksichtsvoll sein.
  • Ich will den anderen achten.
  • Ich will zur Freundschaft aller Pfadfinderinnen und Pfadfinder beitragen.
  • Ich will ehrlich und zuverlässig sein.
  • Ich will kritisch sein und Verantwortung übernehmen.
  • Ich will Schwierigkeiten nicht ausweichen.
  • Ich will die Natur kennen lernen und helfen, sie zu erhalten.
  • Ich will mich beherrschen.
  • Ich will den Frieden dienen und mich für die Gemeinschaft einsetzen, in der ich lebe.

Das Versprechen:

Ich will nach den Regeln der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (in vertrauen auf Gott) mit euch leben.

Das Gottversprechen kann bei nicht Religiösen Mitgliedern weggelassen werden, meist wird es in Süddeutschland dazu gesagt.

Geschichte

Der Bund der Pfadfinder wurde 1971 von traditionell ausgerichteten Pfadfinderführern aus dem Bund Deutscher Pfadfinder (BDP) heraus gegründet, da sich dieser Bund zu einem sozialistisch ausgerichteten Jugendverband umbildete. Zum 1.1.1976 schloss sich der Bund der Pfadfinder mit dem Bund Deutscher Pfadfinderinnen (BDPinnen/BDPw) zusammen und nennt sich nun: Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder.

regelmäßig. Bundesveranstalltungen

Es findet alle vier Jahre ein Bundeslager statt wo alle Mitglieder über 11 Jahre eingeladen sind, desweiteren findet in der Mitte dieser vier Jahre regelmäßig eine Bundesfahrt statt wo alle Mitglieder über 14 Jahre, mehrere Wochen in fremde Länder auf Fahrt gehen.

Weblinks