DPSG Bezirk Obermain: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
K (Aktionen)
K (Vorstand)
 
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{{Bezirk DPSG|Bamberg|350|6|1|||[mailto:manfred@dpsg-obermain.de manfred@dpsg-obermain.de] http://www.dpsg-obermain.de|Manfred Löbling (Vorsitzender)<br/>Vakant (Vorsitzende)<br/>Vakant (Kurat)}}
+
{{Bezirk DPSG|Bamberg|350|6|0|1952||[mailto:mirko@dpsg-obermain.de mirko@dpsg-obermain.de] http://www.dpsg-obermain.de|Mirko Ruppert (Vorsitzender)<br/>Vakant (Vorsitzende)<br/>Vakant (Kurat)}}
  
 
Der DPSG Bezirk Obermain im [[DPSG DV Bamberg|Diözesanverband Bamberg]] umfasst beinahe die gesamte nördliche Hälfte des Bamberger Bistums. Namentlich die Dekanate Lichtenfels, Coburg, Kronach, Teuschnitz, Hof, Kulmbach und Bayreuth - somit die Regionen I und II.  
 
Der DPSG Bezirk Obermain im [[DPSG DV Bamberg|Diözesanverband Bamberg]] umfasst beinahe die gesamte nördliche Hälfte des Bamberger Bistums. Namentlich die Dekanate Lichtenfels, Coburg, Kronach, Teuschnitz, Hof, Kulmbach und Bayreuth - somit die Regionen I und II.  
 +
 +
== Historisches ==
 +
Gegründet wurde der Bezirk Obermain 1952 unter dem Namen ''Gau VI Obermain im Land Bamberg''.<br />
 +
Erster Gaufeldmeister war Erich A. Reinlein 1952-68.
  
 
== Stämme ==  
 
== Stämme ==  
Zeile 12: Zeile 16:
  
 
== Siedlungen ==
 
== Siedlungen ==
*Ebensfeld: [[DPSG Siedlung Ebensfeld|Ebensfeld]]
+
* Ebensfeld: - Die Siedlung Ebensfeld wurde 2014 durch den Bezirksvorstand aufgelöst.
  
 
==Aktionen==
 
==Aktionen==

Aktuelle Version vom 13. April 2016, 14:41 Uhr

DPSG Bezirk Obermain
Logo der DPSG
Verband: DPSG
Diözesanverband: DPSG DV Bamberg
Anzahl Mitglieder: 350
Anzahl Stämme: 6
Anzahl Siedlungen: 0
Gründung: 1952
Kontakt: mirko@dpsg-obermain.de http://www.dpsg-obermain.de
Vorstand: Mirko Ruppert (Vorsitzender)
Vakant (Vorsitzende)
Vakant (Kurat)


Der DPSG Bezirk Obermain im Diözesanverband Bamberg umfasst beinahe die gesamte nördliche Hälfte des Bamberger Bistums. Namentlich die Dekanate Lichtenfels, Coburg, Kronach, Teuschnitz, Hof, Kulmbach und Bayreuth - somit die Regionen I und II.

Historisches

Gegründet wurde der Bezirk Obermain 1952 unter dem Namen Gau VI Obermain im Land Bamberg.
Erster Gaufeldmeister war Erich A. Reinlein 1952-68.

Stämme

Siedlungen

  • Ebensfeld: - Die Siedlung Ebensfeld wurde 2014 durch den Bezirksvorstand aufgelöst.

Aktionen

2011

  • August 2011 Bezirkslager in Kandersteg (KISC)
  • Bezirksgeorgstag

2009

Weblinks