DPSG Stamm Charles de Foucauld

Aus Scout-o-wiki
Version vom 19. März 2017, 01:23 Uhr von Sidsid (Diskussion | Beiträge) (Stammesnummer aktualisiert)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
DPSG Stamm Charles de Foucauld
Name: '
Ort:
Bundesland: '
Verband: [[]]
Untergliederung: [[ ]]
Status: [[]]
Webseite:
Karte: Ort des Stammes in Deutschlandkarte

Vorlage:Stamm

Unser Stamm "Charles de Foucauld" wurde 1978 in Essen-Überruhr gegründet. Der Stamm ist Teil der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg, kurz DPSG. Der Stamm besteht aus 4 (Alters-) Stufen mit rund 100 Kindern und Jugendlichen, einer circa 20köpfigen Leiterrunde und einem Kreis von etwa 20 mehr oder weniger aktiven Mitarbeitern. Insgesamt hat unser Stamm somit rund 140 Mitglieder. (Stand 2006).

Wir haben seit einigen Jahren eine Mitarbeiterrunde und einen Förderverein.

Hier noch die Antwort auf eine oft gestellte Frage: Wer war Charles de Foucauld?

Charles Eugène Vicomte de Foucauld  

geboren 15. September 1858 in Strassburg gestorben 1. Dezember 1916 in Tamanrasset (Algerien) franzoesischer katholischer Einsiedler und Missionar

   * zunaechst Offizier in der franzoesischen Armee in Algerien
   * freiwilliger (?) Abschied im Jahre 1882
   * 1883/84 erkundete Charles de Foucauld als juedischer Rabbi verkleidet in einer Expedition
     das unerforschte Marokko ("Reconnaissance au Maroc", 4 Baende, 1888)
   * 1886 erlebte Foucauld in Paris seine Bekehrung
   * 1890 wurde er Trappistenmönch in Frankreich und Syrien
   * nach seiner Priesterweihe im Jahre 1901 ging er nach Algerien,
   * ab 1905 lebte er als Einsiedler unter den Tuareg im Hoggar-Gebirge (Algerien) und wurde von ihnen
     als "grosser Marabut" verehrt. Er erforschte ihre Sprache und hinterließ u.a. ein Woerterbuch (das bisher beste).
     Ferner sammelte er Texte, Gedichte und Sprichwoerter der Tuareg.
   * 1916 wurde Foucauld von aufstaendischen Senussi erschossen 

Mit seinem Ideal eines Apostolats mehr durch blosse Praesenz exempl. Christseins als durch direkte missionarische Einflussnahme ist Foucauld - allerdings erst nach seinem Tod - Vorbild fuer zahlreiche Maenner und Frauen in Gemeinschaften geworden, deren "Regeln" er entworfen hatte (u.a. Gemeinschaft Charles de Foucauld, Kleine Brueder Jesu, Kleine Schwestern Jesu).


Wollt Ihr uns mal einen Besuch abstatten? Hier ist unser Stamm zu Hause.

Die "Heimat" unseres Stammes ist die katholische Kirchengemeinde St. Josef. Die Gemeinde entstand aus Zusammenlegung von u.a. Mariä-Heimsuchung. Diese Gemeinde entstand in 2001 durch Zusammenlegung der beiden Gemeinden St. Suitbert und St. Maria-Heimsuchung.

Unser Stadtteil Überruhr liegt im Süden von Essen, mitten im Ruhrgebiet, das anders als der Ruf des "Kohlenpottes" vermuten läßt sehr grün ist. Die Gruppen unseres Stammes treffen sich regelmäßig im Jugendheim der Gemeinde, historisch bedingt an der Klapperstrasse, der alten Gemeinde St. Suitbert. Wir sind übrigens zwar ein Teil der Kirchengemeinde, aber nicht in deren Struktur eingebunden, d.h. im eigentlichen Sinne keine "Gemeindejugend".

Die nächste Organisationsebene ist der DPSG_Bezirk_Essen_Süd, dem neben unserem Stamm noch 6 weitere Stämme angehören. Die darüber angesiedelte Ebene ist der DPSG_DV_Essen, der wiederum Teil des Bundesverbandes ist.

Zusammen mit der PSG, dem VCP und dem BdP ist die DPSG Teil des Rings deutscher Pfadfinderverbände. Dieser ist Mitglied im Weltverband der Pfadfinder.

Stammesseite Förderverein der Stadtteil Essen-Überruhr