DPSG Stamm Don Bosco Wolbeck: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Der Stamm)
K
Zeile 93: Zeile 93:
 
Lagerfeuerabende
 
Lagerfeuerabende
 
und vieles mehr.
 
und vieles mehr.
 +
 +
[[Kategorie:DPSG-Stamm]]

Version vom 14. September 2008, 16:29 Uhr

Der Stamm

Der Stamm Don Bosco Wolbeck besteht seit ca. 1949. Derzeit umfasst er etwa 120 Mitglieder. Er gehört zum Bezirk Münster und damit ebenso zum Diözesanverband Münster

Die Stufen

Wölflinge

Die Wölflinge werden geleitet von Peter Runtenberg, Alexander Trütken und Charlotte Roer. Auf dem Programmplan stehen - wie üblich - Geländespiele, kreatives Basteln usw.


Jungpfadfinder

In der Jungpfadfinderstufe haben Christina Puke, Felix Claus und Fabian Kantner die Leitung. Auch hier sind Geländespiele und kreative Aktivitäten an der Tagesordnung, natürlich altersgemäß. Pfadfinderische Grundlagen wie z.B. der Schwarzzeugaufbau sind Dinge, auf die hier auch ein gewisser Wert gelegt wird.


Pfadfinder

Leiter der Pfadfinder sind Jörg Höhne, Stefanie Kattenbaum und Andreas Runtenberg. Die derzeit 12 Mitglieder umfassende Stufe arbeitet viel in Projekten wie Schwedenstuhlbau, Halstüchernähen etc., doch wird auch gerne selbst gekocht und natürlich gegessen.


Rover

Derzeit gibt es 3 Rovergruppen:

Igel Die Igel ist keine Roverrunde im eigentlichen Sinne mehr, vielmehr ist es eine Altroverrunde. Die Mitglieder sind allesamt Leiter im Stamm, doch hat sich die Roverrunde entschieden, ihre wöchentlichen Gruppenstunden nicht aufzugeben und sich weiterhin zu treffen. Fahrten, rovertypische Projekte und vor allem die Geselligkeit sind das, was die Igel ausmacht. Obwohl ein großer Teil mittlerweile aus beruflichen Gründen oder wegen des Studiums auswärts lebt, bemüht man sich erfolgreich um Kontakt und Erhalt der Gruppe.

Koalas Die Koalas sind zum Teil auch schon Leiter anderer Stufen, aber dennoch eine aktive Roverrunde, die sich regelmäßig trifft.

Neu-Rover Die jüngste Roverrunde. Sie setzt sich zusammen aus den Sippen "Jäger" und "Wir sind scheiße!" und hat derzeit 11 Mitglieder. Die Funktion als Roverleiter bzw. -berater hat Tobias Kantner inne.

Typisch für alle Roverrunden ist die Teilnahme an Aktionen auf Bezirks-Ebene und natürlich am Stammesleben.


Leiterrunde

Die Leiterrunde, in der sich die Stufenleiter austauschen, man gemeinsame Aktionen plant und gesellig beisammensitzt, trifft sich einmal im Monat. Insgesamt hat sie ca. 20 Mitglieder, von denen viele allerdings nicht mehr aktiv als Gruppenleiter tätig sind.


Vorstand

Den Vorstand bilden Jutta Rückl (Stammesvorsitzende) und Heinz Schwienheer (Stammesvorsitzender). Der Posten des Stammeskuraten ist derzeit - leider - vakant.



Aktionen

Der Stamm hat diverse Aktionen, die jährlich stattfinden.

Friedenslichtaktion

Das Friedenslicht, das jährlich in der Adventszeit von Jerusalem aus in alle Welt gebracht wird, spielt auch für die DPSG WOlbeck eine Rolle: So bringt der Stamm seit einigen Jahren mit Mitgliedern und allen Interessierten das Friedenslicht vom St.-Paulus-Dom in Münster zu Fuss bis zur St.-Nikolaus-Kirche nach Wolbeck. Dabei werden verschiedene Stationen angelaufen, an denen jeweils ein kurzer spiritueller Impuls gegeben wird. Die jüngeren Teilnehmer, die nicht die komplette Strecke von ca. 12km mitlaufen können oder wollen, können jederzeit an einer der Haltepunkte dazustoßen. Die stetig wachsende Zahl der Teilnehmer zeugt davon, dass das Friedenslicht ein wichtiges Symbol für die Menschen darstellt und auch spirituelle Werte gefragt sind.

Gemeindetreff

Jedes Jahr am ersten Sonntag im Dezember veranstaltet der Stamm einen Gemeindetreff. Hier können sich die Gemeindemitglieder nach dem 11h-Gottesdienst im Pfarrheim bei einem kräftigen Eintopf stärken und sich austauschen.

Georgstag

Am 23. April ist der Tag des hl. Georg, Patron der Pfadfinder und insbesondere Namenspatron der DPSG. In zeitlicher Nähe begeht der Stamm diesen Tag, auch als Stammestag. Hierbei sind alle Mitglieder und deren Eltern eingeladen, gemeinsam werden Spiele gespielt, Fotos vom Sommerlager und Aktionen gezeigt. In der Regel ist auch hier für das leibliche Wohl gesorgt.

Sommerlager

Der jährliche Höhepunkt des pfadfinderischen Lebens: abwechselnd alle zwei Jahre fahren die Mitglieder ins Stammes- bzw. Stufen-Sommerlager. Einige Beispiele für Ziele der letzten Jahre: 2001 Kanutour auf der Fulda und Weser 2002 Lager auf Als in Dänemark 2003 Stammeslager in Ommen (Niederlande)/ Radtour der Rover durch Europa 2004 Stufenlager u.a. in Rüthen im Sauerland, Kandersteg in der Schweiz 2005 Stammeslager in Västervik (Schweden) 2006 Stufenlager u.a. in Ommen (NL), Wiltz (Luxemburg) 2007 Stammeslager in Großzerlang 2008 Stufenlager: Wiltz (Luxemburg), Brexbachtal, Hameln, Provence

Im Lager werden Aktivitäten unternommen wie: Segeln Kanufahren Stadtbesichtigungen Lagerbauten werden errichtet Hajks Geländespiele Lagerfeuerabende und vieles mehr.