DPSG Stamm Speerflug Hanau: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Lager)
K (Typos, Links etc.)
Zeile 1: Zeile 1:
{{Stamm DPSG|Speerflug|Hanau am Main|Fulda|Gebiet Süden|Bereit zu neuem Wachstum}}
+
{{Stamm DPSG oB|Speerflug|Hanau am Main|Fulda|Stamm}}
 
+
  
 
== Vorstand ==
 
== Vorstand ==
Der Stafo besteht momentan aus:
+
Der [[StaVo]] besteht momentan aus:
  
 
1. Vorsitzender: Sebastian Schmidt
 
1. Vorsitzender: Sebastian Schmidt
Zeile 13: Zeile 12:
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
  
Der Stamm Speerflug wurde 1953 als DPSG-Stamm gegründet. Zuvor bestand in Hanau bereits ein BDP-Stamm unter dem gleichen Namen.
+
Der Stamm Speerflug wurde 1953 als DPSG-Stamm gegründet. Zuvor bestand in Hanau bereits ein [[BDP]]-Stamm unter dem gleichen Namen.
 
1953 bildeten einige ehemalige Mitglieder des BDP-Stamms Speerflug den neuen BDP-Stamm Wildwasser, der bis heute existiert. Der Rest der Pfadfinder bildeten den neuen DPSG-Stamm. Zum Zeitpunkt seiner Gründung befanden sich die Gruppenräume des Stamms im Olof-Palme-Haus in Hanau-Kesselstadt, heute befinden sich der Gruppenraum im Dechant-Diel-Haus dem Gemeindezentrum der Stadtpfarrei Mariä Namen in der Hanauer Kernstadt.
 
1953 bildeten einige ehemalige Mitglieder des BDP-Stamms Speerflug den neuen BDP-Stamm Wildwasser, der bis heute existiert. Der Rest der Pfadfinder bildeten den neuen DPSG-Stamm. Zum Zeitpunkt seiner Gründung befanden sich die Gruppenräume des Stamms im Olof-Palme-Haus in Hanau-Kesselstadt, heute befinden sich der Gruppenraum im Dechant-Diel-Haus dem Gemeindezentrum der Stadtpfarrei Mariä Namen in der Hanauer Kernstadt.
  
Seit den 1980er Jahren besitzt der Stamm Speerflug ein eigenes Pfadfinderheim in Heimboldshausen in der Rhön unweit der ehemaligen DDR-Grenze. Seit Pfingsten 2005 trägt dieses Haus den Namen Jupp-Goy-Haus, benannt nach dem langjährigen Stammesvorsitzenden und Vorsitzenden des Fördervereins Speerflug e.V..
+
Seit den 1980er Jahren besitzt der Stamm Speerflug ein eigenes Pfadfinderheim in Heimboldshausen in der Rhön unweit der ehemaligen DDR-Grenze. Seit Pfingsten 2005 trägt dieses Haus den Namen [[Jupp-Goy-Haus]], benannt nach dem langjährigen Stammesvorsitzenden und Vorsitzenden des Fördervereins Speerflug e.V..
  
Im Augenblick hat der Stamm Speerflug 22 Mitglieder, darunter 8 Leiter.
+
Im Augenblick hat der Stamm Speerflug 22 Mitglieder, darunter 8 [[Leiter]].
Zwei Leiter in der Wölflingsstufe, ein Leiter in der Pfadfinderstufe und zwei Leiter in der Roverstufe. Die drei restlichen Leiter wirken nur noch als Mitarbeiter aktiv.
+
Zwei Leiter in der [[Wölflingsstufe]], ein Leiter in der [[Pfadfinderstufe]] und zwei Leiter in der [[Roverstufe]]. Die drei restlichen Leiter wirken nur noch als Mitarbeiter mit.
  
 
== Jupp-Goy-Haus ==
 
== Jupp-Goy-Haus ==
  
Das Jupp-Goy-Haus befindet sich seit den 1980er Jahren im Besitz des Speerflug e.V., dem Förderverein für Jugendpflege der dem Stamm Speerflug nahe steht. In Jahre langer Arbeit durch die Pfadfinder wurde aus der ehemaligen Behelfskirche ein schmuckes Selbstversorgerhaus, dass von jedermann gemietet werden kann.
+
Das Jupp-Goy-Haus befindet sich seit den 1980er Jahren im Besitz des Speerflug e.V., dem Förderverein für Jugendpflege, der dem Stamm Speerflug nahe steht. In Jahre langer Arbeit durch die Pfadfinder wurde aus der ehemaligen Behelfskirche ein schmuckes Selbstversorgerhaus, das von jedermann gemietet werden kann.
 +
 
 
Es bietet Platz für ca. 20 Personen und verfügt über eine Küche, ein großes Aufenthaltszimmer, ein Badezimmer und einen Saal im alten Kirchenschiff.
 
Es bietet Platz für ca. 20 Personen und verfügt über eine Küche, ein großes Aufenthaltszimmer, ein Badezimmer und einen Saal im alten Kirchenschiff.
  
Zeile 33: Zeile 33:
 
*Pfingstlager 2004 in Marburg
 
*Pfingstlager 2004 in Marburg
 
*Pfingstlager 2005 in Heimboldshausen
 
*Pfingstlager 2005 in Heimboldshausen
*Winterlager 2005 - Leben in anderen Kulturen - im Diözesanzentrum Röderhaid gemeinsam mit den Stämmen St.Michael Marburg und Graf Folke Bernadotte Vellmar
+
*Winterlager 2005 - Leben in anderen Kulturen - im Diözesanzentrum Röderhaid gemeinsam mit den Stämmen [[DPSG Stamm St. Michael Marburg|St. Michael Marburg]] und [[DPSG Stamm Graf Folke Bernadotte Vellmar|Graf Folke Bernadotte Vellmar]]
  
  

Version vom 3. Januar 2006, 14:00 Uhr

DPSG Stamm Speerflug Hanau
Logo der DPSG
Name: {{{name}}}
Ort: {{{ort}}}
Verband: DPSG
Diözesanverband: [[DPSG DV {{{dv}}}]]
Status: [[{{{status}}}]]
Karte: Nicht vorhanden

Vorstand

Der StaVo besteht momentan aus:

1. Vorsitzender: Sebastian Schmidt

2. Vorsitzender: Daniel Blasek

Die Stelle des Kuraten ist momentan nicht besetzt.

Geschichte

Der Stamm Speerflug wurde 1953 als DPSG-Stamm gegründet. Zuvor bestand in Hanau bereits ein BDP-Stamm unter dem gleichen Namen. 1953 bildeten einige ehemalige Mitglieder des BDP-Stamms Speerflug den neuen BDP-Stamm Wildwasser, der bis heute existiert. Der Rest der Pfadfinder bildeten den neuen DPSG-Stamm. Zum Zeitpunkt seiner Gründung befanden sich die Gruppenräume des Stamms im Olof-Palme-Haus in Hanau-Kesselstadt, heute befinden sich der Gruppenraum im Dechant-Diel-Haus dem Gemeindezentrum der Stadtpfarrei Mariä Namen in der Hanauer Kernstadt.

Seit den 1980er Jahren besitzt der Stamm Speerflug ein eigenes Pfadfinderheim in Heimboldshausen in der Rhön unweit der ehemaligen DDR-Grenze. Seit Pfingsten 2005 trägt dieses Haus den Namen Jupp-Goy-Haus, benannt nach dem langjährigen Stammesvorsitzenden und Vorsitzenden des Fördervereins Speerflug e.V..

Im Augenblick hat der Stamm Speerflug 22 Mitglieder, darunter 8 Leiter. Zwei Leiter in der Wölflingsstufe, ein Leiter in der Pfadfinderstufe und zwei Leiter in der Roverstufe. Die drei restlichen Leiter wirken nur noch als Mitarbeiter mit.

Jupp-Goy-Haus

Das Jupp-Goy-Haus befindet sich seit den 1980er Jahren im Besitz des Speerflug e.V., dem Förderverein für Jugendpflege, der dem Stamm Speerflug nahe steht. In Jahre langer Arbeit durch die Pfadfinder wurde aus der ehemaligen Behelfskirche ein schmuckes Selbstversorgerhaus, das von jedermann gemietet werden kann.

Es bietet Platz für ca. 20 Personen und verfügt über eine Küche, ein großes Aufenthaltszimmer, ein Badezimmer und einen Saal im alten Kirchenschiff.

Das Haus steht in Philippsthal-Heimboldshausen in der Hessischen Rhön unweit der Grenze zu Thüringen.

Aktionen

Lager


Links