DPSG Stamm St. Johannes Bochum-Wiemelhausen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DPSG Stamm St. Johannes Bochum-Wiemelhausen
Aufnaeher preview klein.jpg
Name: Stamm St. Johannes
Ort: 44799 Bochum-Wiemelhausen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Verband: DPSG
Diözesanverband: DPSG DV Essen
Bezirk: DPSG Bezirk Bochum und Wattenscheid
Status: Stamm
Webseite: http://www.pfadinet.de/
Karte: Ort des Stammes in Deutschlandkarte


Geschichte/Allgemeines

Wir sind der Pfadfinderstamm "St. Johannes" aus der gleichnamigen Pfarrei in Bochum - Wiemelhausen. Unser Stamm wurde im Jahr 1961 gegründet und hat zur Zeit ca. 105 Mitglieder. Als Stamm gehören wir der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) an, welche über den Ring deutscher Pfadfinderverbände (RdP) Mitglied der internationalen Pfadfinderbewegung (WOSM) ist, die von Baden Powell gegründet wurde. Seinen Sitz hat der Stamm St. Johannes im Pfarrheim der St. Johannes Kirche in Bochum-Wiemelhausen. Geleitet wird der Stamm durch den Stammesvorstand, der alle drei Jahre in der Stammesversammlung gewählt wird. Die derzeitigen Stammesvorsitzenden (StaVos) sind Tobias Klüter und David Steden welche durch Stephanie Klüter als Kuratin unterstützt werden. Der Stamm ist außerdem Mitglied des Bezirks Bochum und Wattenscheid.

Stufenordnung

Es gibt ein Alterstufensystem, dass die Mitglieder in unterschiedliche Gruppen einstuft:

07-10 Jahre: Wölflinge

10-13 Jahre: Jungpfadfinder/Innen (Juffis/Innen)

13-15 Jahre: Pfadfinder/Innen (Pfadis/Innen)

16-20 Jahre: Rover


Jede Gruppe wird durch ein Leitungsteam bestehend aus mindestens zwei Leitern/Innen betreut. Der Ort an dem die Gruppenstunden durchgeführt werden ist das Pfarrheim und seine Umgebung. Es gibt sowohl eine große Wiese direkt vor der Tür, als auch etwas weiter entfernt mehrere kleine Wäldchen zu denen man gehen kann. In den Gruppenstunden werden Spiele gespielt, Projekte durchgeführt, eventuelle Aktionen vorbereitet oder gebastelt. Wünsche der Kinder werden natürlich in die Planung miteinbezogen.

Wölflinge

Wir sind die wohl größte und lauteste Rasselbande des Stammes, bestehend aus ca. 15 Kindern und unseren vier Leitern. Wir sind sehr aktiv, machen viele verschiedene lustige Dinge und haben dabei 'ne Menge Spaß. Im Sommer sind wir sehr oft draußen auf der Wiese, im Wäldchen oder auf Achse... Im Winter beschäftigen wir uns mit kreativem Basteln, Farbexperimenten, Klebekrams und anderen lustigen Spielen. Aber diese Sachen sind nur ein kleiner Teil der Abenteuer, die wir erleben... Spielt schön und lasst es euch gut gehen!!!

Gut Pfad,

die Wölflinge


Unsere Gruppenstunde: Mittwochs von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Jungpfadfinder

Hallo, wir sind die Juffis und Juffinnen

Wir sind Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren und haben jeden Dienstag um 18:30 Uhr für 1,5 Stunden lang Gruppenstunde. Wenn ihr Lust habt, dann kommt einfach einmal vorbei.

In den Gruppenstunden spielen wir viele verschiedene Spiele, wie z.B. Fußball, „Räuber und Gendarme“, „Capture the flag“, "British Bulldog", ... .

In den Gruppenstunden wird nicht nur gespielt, wir trauen uns auch an größere Projekte wie den Bau von Klappstühlen, einer Seifenkiste, Modellflieger und viele andere Sachen.

Natürlich machen wir nicht nur Gruppenstunden, sondern fahren auch alleine oder mit anderen Juffis aus dem Bezirk auf gemeinesame Wochenenden. Dort wird dann gespielt, gesungen und gelacht.

Neben den Gruppenstunden und Wochenenden nehmen wir auch am Stammesleben teil und fahren mit dem Stamm ins Pfingstlager, Sommerlager oder machen einen gemeinsamen Stammestag.

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt mal vorbeizukommen, dann traut euch und kommt einfach zu uns ans Jugendheim, wenn wir Gruppenstunde haben.


Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Eure Juffis und Juffinnen

Pfadfinder

Das Volk der grünen Stufe. Wir sind zwischen 14 und 16 Jahren und treffen uns jeden Donnerstag von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr im Pfarrheim.

Bei unseren Gruppenstunden sitzen wir meist gemütlich zusammen (chillen) und führen gesprächigen Smalltalks. Klar ist bei uns auch immer viel Action im Spiel, denn man kann auch mit ganz primitiven Sachen eine Menge Spaß haben (Kartenblasen usw.). Wenn das Wetter es zulässt, finden die Gruppenstunden auch meist draußen statt, wo auch durch lustige, sportliche und auch andere, Aktionen der "Fun-Pegel" steigt.

Wir planen auch ab und zu Aktionen außerhalb der Gruppenstunden, wie gemeinsame Wochenenden in Herbergen (Fotos hier), klettern oder schwimmen gehen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Wir gestallten unsere gemeinsame Zeit meist selbst, doch unsere Leiter können auch gute Denkanstöße geben. Einen Einblick in unsere Gruppe und unsere Gruppenstunden kannst du hier erhaschen.

Also wenn du oder Ihr Lust habt, mit zumachen, dann einfach mal vorbei schauen.

Bis dahin, Gut Pfad.

Rover

Wir treffen uns jeden Montag von 19:30 bis 21:00 Uhr und machen Projekte, wie zum Beispiel die Fotostory "Sissi das Original" (2007). Außerdem spielen wir bei gutem Wetter auch mal Fußball oder ähnliches, gehen gemeinsam auf den Weihnachtsmarkt oder unterhalten uns einfach.

Herzlich eingeladen sind alle Jugendlichen zwischen 16 und 20 jahren die Interesse an Gemeinschaft und Spaß haben.

Anzutreffen sind wir, wie gesagt, ab 19:30 Uhr am Pfarrheim St. Johannes im Kirchviertel.

Wir freuen uns über JEDEN Besucher!

Gut Pfad,

eure Roverrunde

Leiter

Die Leiterrunde besteht zur Zeit aus dreizehn Leiterinnen und Leitern, die sowohl die Gruppen betreuen, als auch die sonstigen Ämter und Aufgaben im Stamm übernehmen.

Sommerlager

Das Sommerlager bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit ihren Urlaub in einer ganz anderen Atmosphäre zu verbringen. Sie selbst gestalten das Camp nach eigenen Kräften mit, helfen beim Aufbau, schaffen sich ihr eigenes Reich in Form von Tischen, Bänken und Planenkonstruktionen, sorgen für sich und andere, indem sie für die ganze Meute kochen, und gestalten Abendprogramme und andere Aktionen aktiv mit.

Das Sommerlager ist in der Regel drei Wochen lang und findet in der zweiten Hälfte der Sommerferien (NRW) statt. Dabei werden möglichst ausländische Ziele angestrebt, um so den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, auch mal internationale Kontakte herzustellen und andere Länder und Sitten kennen zu lernen. Darüber hinaus wird versucht das Zeltlager naturnah durchzuführen. Gewaschen werden soll sich in Fluss oder See mit biologisch abbaubarer Seife und der Donnerbalken ersetzt das von zu hause gewohnte Klo mit Spülung.

Die Teilnehmer sollen sich in den drei Wochen ausserdem auf den Umgang und die Beschäftigung untereinander konzentrieren. Gruppenspiele und gemeinsame Aktionen helfen da genauso sehr wie eine Gruppeninterne Tour (auch "Hike" genannt). Diese bringt die Gruppe in schwierigen Situationen (Schlafplatzsuche, etc.) näher zusammen und fördert die Gemeinschaft. Klar, dass Gameboys, Handys, N-Gages und co. nicht gern erwünscht sind.

Die Planung und Durchführung des Sommerlager obliegt der Leiterrunde, die für jedes Sommerlager zwei Verantworliche stellt. Diese Koordinieren die Organisation, die Vortouren zur Lagerplatzsuche, die Planungsgruppen für Events und Küche und den ganzen Ablauf des Lagers. Die Leiterausbildungen wie Erste Hilfe, Rettungsschwimmerscheine und inhaltliche Pfadfinderausbildungen helfen dabei, den geregelten und sicheren Ablauf zu gewährleisten.

Insgesamt kann man einem jeden das Sommerlager nur wärmstens empfehlen, denn jedes bisherige Sommerlager wird nie wieder in Vergessenheit geraten, denn es ist immer ein Höhepunkt für alle.

Pfingstlager

Das Pfingstlager ist mit seinen vier Tagen und drei Übernachtungen der zweite Höhepunkt im Pfadfinderjahr. Als kleiner Bruder des Sommerlagers stellt das Pfingstlager gerade für Wölflinge, aber auch für andere Mitglieder eine ideales Schnupperzeltlager dar. Aber kurz heißt nicht weniger intensiv, im Gegenteil. Spiel, Spaß, Pfadfinderromantik und bewusstes zusammenbringen von Groß und Klein sind die Schwerpunkte im Pfingstlager. Die Ziele liegen meist im Radius von wenigen Stunden Fahrtzeit und verfügen über feste Sanitäre anlagen.

Im Rhythmus von vier Jahren findet ein Bezirkspfingstlager statt, an denen wir regelmäßig teilnehmen. In den Jahren 2004 und 2008 sogar mit großer Verantwortung in der Vorbereitung und Durchführung.

Auch hier werden unvergessliche Momente erlebt, die man sich mit Sicherheit noch lange erzählen wird!

Weblinks