Dansk Spejderkorps Sydslesvig

Aus Scout-o-wiki
(Weitergeleitet von DSS)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dansk Spejderkorps Sydslesvig

Logo des DSS

Staat: Deutschland
Anzahl Mitglieder: ca. 600
Gründung: 10.08.1919
Hauptsitz: Spejdergården Tydal, 24852 Eggebek
Vorstand: Vorsitzende (formand): Anne-Margrete Jessen, stell. Vorsitzende (næstformand): Sylvia Feddersen, Kassierer (kasserer): Karl Ole Steenild
Mitgliedschaften: Fællesrådet for Danmarks Drengespejdere, Pigespejdernes Fællesråd Danmark, Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger, Anschlussverband im BdP

Das Dansk Spejderkorps Sydslesvig (DSS) ist ein überkonfessioneller Pfadfinderverband der dänischen Volksgruppe im nördlichen Schleswig-Holstein. Sein deutscher Name ist Dänisches Pfadfinderkorps Südschleswig.

Der Pfadfinderverband besteht aus mehreren Pfadfindergruppen in Südschleswig. Aufgabe des Verbandes ist es jüngere dänische Südschleswiger in Übereinstimmung mit den Ideen der internationalen Pfafinderbewegung zu Selbstständigkeit, Demokratie und Völkerverständnis aufzurufen. In Tydal bei Flensburg betreibt der Verband ein Pfadfinderzentrum.

Geschichte

Der Verband wurde am 10. August 1919 als Dansk Spejderkorps Flensborg in Flensburg gegründet. Zwei Jahre später wurde das Flensborg Pigespejdertrop für Mädchen gegründet. 1931 schlossen sich beide Verbände im Dansk Spejderkorps Flensborg zusammen. Der Pfadfinderverband war so einer der ersten Verbände, der koedukativ arbeitete. In den ersten Jahren konzentrierte sich die Arbeit vor allem auf den Raum Flensburg. Später entstanden auch an anderen Orten Südschleswigs dänische Pfadfindergruppen. Im Jahr 1933 benannte sich der Verband in Dansk Spejderkorps Sydslesvig um.

Im Jahr 1963 konnte der Verband einen Hof in Tydal in der Gemeinde Eggebek kaufen, auf dem in den folgenden Jahren das Pfadfinderzentrum Spejdergården Tydal aufgebaut wurde. Auf dem Gelände in Tydal befindet sich seit 1979 auch ein Pfadfindermuseum. Im Abstand von vier Jahren findet in Tydal ein größeres Jamboree statt.

Im Jahr 2009 wurde das 90-jährige Jubiläum des Verbandes gefeiert.

Struktur

Das Dansk Spejderkorps Sydslesvig besteht aus mehreren Ortsgruppen, die mehrere Altersstufen umfassen:

  • Biber (bæver / mikroer) (6 bis 8 Jahre)
  • Wölflinge (ulve / smutter / mejser / minier) (8 bis 10 Jahre)
  • Jungpfadfinder (juniorer) (10 bis 12 Jahre)
  • Pfadfinder (tropspejdere / spejdere) (11 bis 16 Jahre)
  • Rover (seniorspejdere) (16 bis etwa 23 Jahre).

Ortsgruppen gibt es in Flensburg (dänisch: Flensborg), Handewitt/Weiche (Hanved/Sporskifte), Kupfermühle (Kobbermølle), Langberg (Langbjerg), Rendsburg (Rendsborg,), Husby, Husum, Schafflund (Skovlund), Süderbrarup (Sønderbrarup), Neukirchen (Nykirke), Leck (Læk), Schleswig (Slesvig), Tydal und Großenwiehe (Store Vi). In Schleswig gibt es auch ein verbandseigenes Pfadfinderorchester. Einmal im Jahr findet ein Pfadfinderlauf (Løvebrølet) statt. Altpfadfinder haben sich in der Sankt Georg Gilde zusammen geschlossen. In Dänemark sind die Gilden der Altpfadfinder traditionell nach dem Schutzheiligen der Pfadfinderbewegung Sankt Georg benannt.

Die dänischen Pfadfinder in Südschleswig sind Mitglied in den dänischen Dachverbänden Fællesrådet for Danmarks Drengespejdere (für Jungen) und Pigespejdernes Fællesråd Danmark (für Mädchen). Über die dänischen Dachverbände sind die südschleswigschen Pfadfinder auch international in der World Organization of the Scout Movement und der World Association of Girl Guides and Girl Scouts vertreten. Zudem besteht eine Mitgliedschaft im südschleswigschen Jugendverband Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger.

Die dänischen Pfadfinder sind auch als Anschlussverband im Landesverband Schleswig-Holstein/Hamburg des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder vertreten.

Regeln

Das Pfadfindergesetz des Dansk Spejderkorps Sydslesvig lautet (auf dänisch und in deutscher Übersetzung):

Som spejdere vil vi gøre det bedste for at lytte til Guds ord, at værne om naturen, at være hensynsfulde og hjælpsomme, at være til at stole på, at høre andres meninger og selv tage standpunkt, at tage medansvar i familie og samfund.

Als Pfadfinder werden wir das beste tun, um Gottes Wort zu hören, die Natur zu schützen, rücksichtsvoll und hilfsbereit zu sein, verlässlich zu sein, andere Meinungen zu hören und selbst einen Standpunkt einzunehmen und Mitverantwortung in Familie und Gesellschaft zu übernehmen.

Kluft

Die Kluft der dänischen Pfadfinder besteht aus blauem Hemd und gelbem Halstuch. Auf dem Hemd ist das Abzeichen des Verbandes aufgenäht, das eine mit einem Kleeblatt kombinierte Pfadfinderlilie in den Farben rot, weiß, blau und gelb zeigt. Die Farben rot und weiß sind der dänischen Fahne, die Farben blau und gelb dem schleswigschen Wappen entnommen.

Tydal

Das Pfadfinderzentrum des Verbandes befindet sich in Tydal in der Gemeinde Eggebek. Der an der Trene gelegene Platz wurde 1963 vom Verband gekauft und in den folgenden Jahren ausgebaut. Es besteht aus einem älteren Bauernhaus, vier Hütten und einem Lagerplatz für bis zu 800 Teilnehmer. Im Hauptgebäude und den Hütten stehen etwa 80 Betten zur Verfügung. Das gesamte Fläche Tydals umfasst 75 Hektar. Im Abstand von vier Jahren findet in Tydal ein Jamboree statt.

Im Hauptgebäude befindet sich seit 1979 das Pfadfindermuseum des Verbandes.

Weblinks