Doppelter Überhandknoten

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der doppelte Überhandknoten ist eine dickere Version des einfachen Überhandknotens. Er dient wie dieser als Seilverdickung oder Stopper und als Grundform für andere Knoten.

Die vermutlich einfachste Knüpfvariante ist das Umschlagen des losen Endes um den Halbstek. Durch das mehrmalige Wiederholen von Schritt 3 entsteht dabei ein dreifacher, vierfacher… usw. Überhandknoten.


Eine andere Möglichkeit besteht darin, einen zweiten Halbstek zu schlagen, und dann erst das lose Ende durchzuziehen. Diese Technik ist nötig, wenn der Knoten um ein zweites Seil geknüpft wird, beispielsweise für den doppelten Spierenstich (eine starke Seilverbindung) oder als zusätzlicher Sicherungsknoten. Durch das mehrmalige Wiederholen von Schritt 2 entsteht dabei ein dreifacher, vierfacher… usw. Überhandknoten.