Dreibein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 3: Zeile 3:
 
Das Wort '''Dreibein''' kommt in den unterschiedlichsten Bereichen des (Pfadfinder-)Lebens vor. Ein Dreibein wird unter anderem zur Stabilisierung eines [[Bannermast]]es, als tragendes Mittelelement bei [[Jurten]] und [[Kohte]] oder auch als Schwenkgrill verwendet. Wie der Name Dreibein schon sagt, werden hierfür drei gleichlange Baumstämme oder Stangen benötigt, die an der Spitze mit dem [[Bünde| Dreibeinbund]] zusammengeknotet werden. Diese Konstruktion wird dann so aufgestellt, dass die Enden der Baumstämme auf dem Boden im gleichen Abstand zueinander stehen und somit drei gleichseitige Dreiecke bilden.
 
Das Wort '''Dreibein''' kommt in den unterschiedlichsten Bereichen des (Pfadfinder-)Lebens vor. Ein Dreibein wird unter anderem zur Stabilisierung eines [[Bannermast]]es, als tragendes Mittelelement bei [[Jurten]] und [[Kohte]] oder auch als Schwenkgrill verwendet. Wie der Name Dreibein schon sagt, werden hierfür drei gleichlange Baumstämme oder Stangen benötigt, die an der Spitze mit dem [[Bünde| Dreibeinbund]] zusammengeknotet werden. Diese Konstruktion wird dann so aufgestellt, dass die Enden der Baumstämme auf dem Boden im gleichen Abstand zueinander stehen und somit drei gleichseitige Dreiecke bilden.
  
Das Dreibein ist von der Statik her stabiler als ein Zweibein (zum Beispiel für Kochtische verwendet), da es ohne zusätzliche Hilfsmittel stehen kann und stabiler als ein Vierbein, da es einem höheren horizontalen Zug oder Druck standhält.
+
Das Dreibein hat gegenüber dem Zweibein den Vorteil, dass es ohne zusätzliche Hilfsmittel steht. Im Gegensatz zum Vierbein kann es konstruktionsbedingt auch nicht kippeln und steht daher deutlich stabiler.
  
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==

Version vom 13. Juni 2006, 13:23 Uhr

Überarbeiten.png Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung, um seine Qualität zu verbessern!

Wir brauchen dich!

Das Wort Dreibein kommt in den unterschiedlichsten Bereichen des (Pfadfinder-)Lebens vor. Ein Dreibein wird unter anderem zur Stabilisierung eines Bannermastes, als tragendes Mittelelement bei Jurten und Kohte oder auch als Schwenkgrill verwendet. Wie der Name Dreibein schon sagt, werden hierfür drei gleichlange Baumstämme oder Stangen benötigt, die an der Spitze mit dem Dreibeinbund zusammengeknotet werden. Diese Konstruktion wird dann so aufgestellt, dass die Enden der Baumstämme auf dem Boden im gleichen Abstand zueinander stehen und somit drei gleichseitige Dreiecke bilden.

Das Dreibein hat gegenüber dem Zweibein den Vorteil, dass es ohne zusätzliche Hilfsmittel steht. Im Gegensatz zum Vierbein kann es konstruktionsbedingt auch nicht kippeln und steht daher deutlich stabiler.

Siehe auch