Fackel selber basteln: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Differenzierungstext)
(Anleitung)
Zeile 7: Zeile 7:
  
 
==Anleitung==
 
==Anleitung==
Die Wachsreste werden in dem Topf erhizt und zum Schmelzen gebracht. In das heiße Wachs werden die Baumwollfetzen (das Tuch zerreißen, falls noch nicht geschehen) getaucht und danach um den Stock gewickelt. Ist der um den Stock gewickelte Fetzen fest genug, kann das nächste Tuchstück eingetaucht und um den Stock gewickelt werden. Dies wird so lange wiederholt bis die Fackel die gewünschte Dicke hat.
+
Die Wachsreste werden in dem Topf erhizt und zum Schmelzen gebracht. In das heiße Wachs werden die Baumwollfetzen (das Tuch zerreißen, falls noch nicht geschehen) getaucht und danach um den Stock gewickelt. Ist der um den Stock gewickelte Fetzen fest genug, kann das nächste Tuchstück eingetaucht und um den Stock gewickelt werden. Dies wird so lange wiederholt bis die Fackel die gewünschte Dicke hat. Man kann auch erst den stock mit Stoff umwickeln und dann ih wachs tauchen.
  
  
  
 
[[Category:Basteln]]
 
[[Category:Basteln]]

Version vom 5. Juli 2005, 21:23 Uhr

Dieser Artikel beschreibt das Basteln einer Wachsfackel. Für verschiedene Fackelarten und unterschiedliche Anwendungsgebiete siehe Fackeln (Sorten)

Material

  • Stöcke in Fackellänge (für jeden Teilnehmer einen)
  • Baumwolltuch/-fetzen
  • Wachs von alten Kerzenstummeln
  • Alter Topf

Anleitung

Die Wachsreste werden in dem Topf erhizt und zum Schmelzen gebracht. In das heiße Wachs werden die Baumwollfetzen (das Tuch zerreißen, falls noch nicht geschehen) getaucht und danach um den Stock gewickelt. Ist der um den Stock gewickelte Fetzen fest genug, kann das nächste Tuchstück eingetaucht und um den Stock gewickelt werden. Dies wird so lange wiederholt bis die Fackel die gewünschte Dicke hat. Man kann auch erst den stock mit Stoff umwickeln und dann ih wachs tauchen.