Franz Paul Wimmer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
K (Weblinks)
Zeile 38: Zeile 38:
 
*[http://www.cosuaneten.de/resourcen/gilwell/100%20Jahre%20Pfadfinden%201-2008%20-%20Helmut%20Raum.pdf Spurensuche "Pfadfinden" von Helmut Raum]
 
*[http://www.cosuaneten.de/resourcen/gilwell/100%20Jahre%20Pfadfinden%201-2008%20-%20Helmut%20Raum.pdf Spurensuche "Pfadfinden" von Helmut Raum]
 
*[http://deinreport.de/dr/index.jsf?la=DE&bu=BY&kr=09275&ge=0927500153&ti=0000015558 Mark Holzhauser: Enkel des Kaisermalers gründete deutsche Pfadfinderschaft]
 
*[http://deinreport.de/dr/index.jsf?la=DE&bu=BY&kr=09275&ge=0927500153&ti=0000015558 Mark Holzhauser: Enkel des Kaisermalers gründete deutsche Pfadfinderschaft]
 +
*[http://www.pfarrei-untergriesbach.de/2009%2001/Pfadfindergottsdorf/PfadfinderGottsdorf01.html Fotos und Bericht der Feier in Gottsdorf auf der Webseite der Pfarrgemeinde Untergrießbach]
 
[[Kategorie:Geschichte|Wimmer, Franz Paul]]
 
[[Kategorie:Geschichte|Wimmer, Franz Paul]]

Version vom 8. Juli 2009, 11:56 Uhr

Studienrat Franz Paul Wimmer (1878-1966) war einer der ersten Feldmeister Deutschlands.

Familie

Sein Großvater Rudolf Wimmer sen. war kaiserlicher Hofmaler. So wuchs Franz Paul in einem von Künstlern geprägten Umfeld auf.

Ausbildung und Beruf

Er studierte Mathematik und Naturwissenschaften. Nach dem Studium wirkte er als Gymnasiallehrer am "Alten Realgymnasiums", dem heutigen "Oskar von Miller Gymnasium".

Pfadfinder

Im Sommer 1909 lasen Schüler des "Alten Realgymnasiums" in München Das Pfadfinderbuch von Alexander Lion. In der Folge baten sie ihren Lehrer Studienrat Franz Paul Wimmer mit ihnen nach dem Buch zu arbeiten und eine Pfadfindergruppe im Sinne des Verein Jugendsport in Wald und Feld zu gründen. Der Lehrer war als erster Feldmeister tätig.

Am 25.9.1909 entstand daraus der 1.Münchner Pfadfinderzug (1.MPZ), eine der ersten deutschen Pfadfindergruppen. Der 1.Münchner Pfadfinderzug wurde von Franz Paul Wimmer geführt. Er schloss sich dem Verein Jugendsport in Wald und Feld an.

Er blieb der Pfadfinderei sein Leben lang verbunden und so war er bei den jährliche Traditionstreffen des 1.Münchner Pfadfinderzug immer dabei. Paul Wimmer übergab dem Traditionsstamm Steinadler München eine Signaltrompete und ein Banner. Der Traditionsstamm vertrat bei Wimmers Beerdigung die Pfadfinderjugend.

Er verstarb 1966 und wurde seinem letzten Willen entsprechend auf dem Friedhof der Gemeinde Gottsdorf beigesetzt.

Veröffentlichungen

  • „Praxis der Makro- und Mikroprojektion für Lehrzwecke“(1911)


Erinnerungsfeiern 100 Jahre Pfadfinder in Bayern und Deutschland 1909-2009

9.Mai 2009 Gedenkfeiern am Grab von Franz Paul Wimmer in Gottsdorf bei Passau und am Grab von Alexander Lion in Fischach bei Augsburg. Eine Gedenkplatte am Grab des Studienrats wurde angebracht. Sie erinnert an seine Bedeutung für die deutsche Pfadfinderbewegung. Gastgeber war der DPSG Stamm Untergrießbach. Vertreten waren DPSG, BdP, PSG,VDAPG und Vertreter von Politik, Gesellschaft und Presse aus der Region.

25.September 2009 Austellung im Landesamt für Finanzen, dem früheren Alten Realgymnasiums und Spielefest im "Oskar von Miller Gymnasium". Gedenktafeln in Erinnerung an Franz Paul Wimmer und den 1.Münchner Pfadfinderzug sollen angebracht werden.

Die Erinnerungsfeiern werden von einer gemeinsamen Arbeitsgruppe der Ringverbände in Bayern und des VDAPG organisiert.

Literatur

Scouting 1/09: 100 Jahre Pfadfinder in Deutschland, S.40-42
Scouting 1/09: "Pfadfinden 100" Interview mit Hanns Ortlieb, S.43-46
Scouting 2/09: "Pfadfinden 100 in Deutschland-Geburtstagsfest in Gottsdorf", S.38-39

Weblinks