Geistlicher Impuls

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einen Geistlichen Impuls versteht man eine religiöse, nachdenkliche oder hintersinnige - im besten Fall kurze - Einführung in eine Versammlung, Sitzung oder Veranstaltung.

Der Impuls ist nicht mit einem Auftakt, der meist das Thema der Veranstaltung aufgreift, oder einem Warm-Up, das die müden Glieder munter werden lässt, zu verwechseln. Vielmehr geht es bei diesem Impuls um einen innere Vorbereitung auf das, was nachfolgt.

Der (geistliche) Impuls kann in verschiedenen Formen stattfinden, um der Bezeichnung Impuls gerecht zu werden, sollte er aber nie mehr als bis zu 3 Minuten dauern. Formen können sein:

- Gedicht vorlesen
- Lied singen
- Bildbetrachtung
- Musik hören
- Geschichte/Parabel erzählen/vorlesen
- Religiöser Text
- Bibeltext
- Kirchenlied singen/anhören
- Gebet
- Eigene Gedanken zu einem oben erwähnten Text

u.v.m.

Der Impuls kann bei Eröffnung einer Veranstaltung, aber auch nach jeder Pause oder bei einem Themenwechsel eingesetzt werden.

Der geistliche Impuls ist nichts Pfadfindertypisches und findet sich bei vielen Verbänden und Gremien, gerade im kirchlichen Umfeld sehr oft.

Literatur

- Peter Bleeser (Hg.), Bundesamt St. Georg, Sinndeuter Bd. 1 - 5, Neuss 1997 bis 2007 - DPSG (Hg.), Wegzeichen, Neuss 2008 - DPSG (Hg.), Tagzeiten, Neuss 2009