Jungenbund Phoenix

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jungenbund Phoenix wurde in der Silvesternacht 1976 von [Alexej Stachowitsch] gegründet, der zum Bundesführer auf Lebenszeit gewählt wurde. Die Ausrichtung des "Jungenbund" ist ein Mittelding zwischen Pfadfindern, Jungenschaft und Wandervogel, weshalb der Jungenbund anfangs auch "Jungpfadvogel" genannt wurde. Sitz und gleichzeitig Bundesmittelpunkt ist der Phoenixhof in Weroth/Westerwald; ein alter Bauernhof, der seit dem Aufkauf in den 80er Jahren stetig von den Bundesmitgliedern renoviert und instand gehalten wird.

Zum 30jährigen Jubiläum wurde dem Jungenbund Phönix eine Feuerskulptur gestiftet, die zur Feuerrede von Alexej Stachowitsch aufgestellt wurde.

Phoenix skulptur.jpg

Literatur

  • Mitteilungen RING JUNGER BÜNDE 108 März 2000


Weblinks