Jurtenkiste

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für den Aufbau einer Jurte braucht es bekanntlich nicht nur Kohten- und Vierecksplanen, sondern auch Seitenstangen, Heringe und Abspannschnüre. Vor allem Seitenstangen (sofern man nicht zusammensteckbare besitzt) können sehr unhandlich sein, um sie einzeln oder zusammengebunden zu transportieren und zu lagern. Am besten wären sie in einer Kiste aufgehoben.

Bau einer Jurtenkiste

Projektidee

Seitenansicht der Jurtenkiste. In der Vergrößerung des Bildes sind die Aussparungen der Scharniere in der Seitenwand erkennbar.
Frontansicht der Kiste. Die Seitenkanten werden durch Stahlwinkel geschützt.

Im Rüsthaus gib es eine solche Jurtenkiste für 104€ aus 18mm starkem Sperrholz. Dies ist in Anbetracht des eher wenig belastbaren Materials (Sperrholz verträgt Regen schlecht) ein stolzer Preis. In unserer Eigenschaft als Pfadfinder aber, sollte es uns ein Leichtes sein, eine derartige Kiste selbst zu bauen. Und zwar aus wasserbeständigen Siebdruckplatten weit unter dem Verkaufspreis des Rüsthauses. Die Bauzeit beträgt gerade mal 4 Stunden!

Werkzeug

  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber mit (passendem) Bit
  • Bohrer Ø 3mm
  • Bohrer Ø 4,5mm
  • Senker 90 Grad
  • Handhobel
  • Feinsäge
  • Stechbeitel

Materialliste

Dies ist eine Liste der Materialien unserer Kiste. Die Kosten belaufen sich, je nach Besorgungsort, auf ca. 70€.

Menge Bauteil Maße Material
2 Seitenwand 1250 x 200 x 12 mm Siebdruckplatte
1 Boden 1226 x 200 x 12 mm Siebdruckplatte
2 Stirnseite 200 x 200 x 12 mm Siebdruckplatte
1 Deckel 1250 x 224 x 12 mm Siebdruckplatte
2 Leisten 40 x 20 x 200 mm Fichte/ Tannenholz (oder was vorhanden ist)
3 Schanierbänder 120 x 33mm
2 Kistenverschlüsse 55 mm DIN 3132
2 Klappkistengriffe 102 x 77 mm DIN 3136
8 Senkschrauben M4 x 20 mm
8 U-Scheiden Ø 4,5
4 Aluwinkel 30 x 30 x 198 mm
54 Edelstahl-Spax 3 x 12 mmm
58 Edelstahl-Spax 4 x 30 mmm

Bauanleitung

Seitenansicht der Jurtenkiste. Der Deckel wird mit Schnappverschlüssen geschlossen.
  1. Löcher auf Siebdruckplatte anzeichnen nach Skizze, Bohren Ø 4,5 mm und Senken (ca. 3 mm tief, glatte Seite).
  2. Seitenwand hinten (wo der Deckel angeschraubt wird) im Bereich der Scharniere 2mm tief aussparen. Seitlich einsägen und mit Stechbeitel ausstemmen, damit der Deckel eben schließt. Alle Kanten mit dem Hobel oder Schmirgelpapier anfasen 1 x 45°
  3. Kistenteile zusammenspannen mit Schraubzwinge, Löcher abbohren (damit man Bohrerspitze sieht), auseinander spannen und Schraubenlöcher Bohren Ø 3 mm - 18mm tief.
  4. Seiten- und Stirnteile mit dem Boden zusammenspannen mit Schraubzwingen und ausrichten, verschrauben mit Spax 4 x 30 mm.
  5. Klappgriffe anzeichnen und bohren Ø 4,5 mm; mit Senkschrauben M4 x 20 mm, U-Scheiben (Innenseite), Muttern festschrauben
  6. Scharniere an Deckel Innenseite schrauben mit Spax 3 x 12 mm; Deckel auf Kisten legen und festschrauben
  7. Aluwinkel bohren und senken und mit Spax 3 x 12 mm an Ecken schrauben
  8. Holzleisten von innen an Boden schrauben mit Spax 4 x 30mm.