Kurt Kremers

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Kurt Kremers (turi) 1971, Bündisches Urgestein, Steuermann hoo!

Kurt Kremers (* Februar 1920 in Rheydt, Niederrhein; † 24.10.1991 in Mönchengladbach) Fahrtenname turi, war ein Schriftsteller, Dichter und Liedschöpfer der Bündischen Jugend.

Leben

Kurt Kremers kam aus einem streng protestantischen Elternhaus. Beide Elternteile gehörten dem Jugendbund für Entschiedendes Christentum an. Nach achtjährigem Besuch einer Zwergschule machte er in einer Fabrik eine Ausbildung zum Weber.

Von 1931 bis 1933 war er Mitglied in einem dem Wandervogel ähnlichen Verband namens Schüler, der später dem Deutschen Jungvolk, dem für 10-14-Jährige zuständigen Teil der Hitler-Jugend eingegliedert wurde. Zur Zeit der Machtübernahme des Nationalsozialismus trat er jedoch wieder aus.

Er knüpfte langjährige Freundschafen zu damals illegalen Bündischen, überwiegend Nerother Wandervögeln aus dem Orden der Piraten und schloss sich den Kittelbachpiraten an.

Illegales Gruppenleben

Im Alter von fünfzehn Jahren wurde er auf Fahrt bei einer Großrazzia im Naturschutzgebiet Hülser Bruch bei Krefeld durch die Geheime Staatspolizei (Gestapo) verhaftet. In dieser Zeit, in den Jahren 1935 und 1936, engagierte er sich in einer Anlaufstelle für verfolgte Bündische in Anrath bei Krefeld und ihrer Fluchthilfe nach Holland.

Mit siebzehn Jahren erfolgten seine zweite Verhaftung und ein Gestapo-Verhör. Daraufhin tauchte er im Reichsarbeitsdienst unter. Dort war er Mitglied einer geheimen Gruppe ehemaliger Bündischer, die von einem Führer aus der katholischen Sturmschar geleitet wurde.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Kremers Anfang 1940 als Soldat eingezogen. Er wurde in Bonn, in Thorn in Polen und in Norwegen eingesetzt. Ende 1941 verbrachte er vier Monate in der Festung Ackershus bei Oslo. Anschließend war er ein halbes Jahr in einer Strafkompanie in Russland, bis er Fahnenflucht beging. Er wurde gefasst und zu fünfzehn Jahren Zuchthaus verurteilt, anzutreten bei Kriegsende. Zweieinhalb Jahre lang war er Moorsoldat im Lager VII in Esterwegen.


1950 gründete Kurt Kremers zusammen mit Dirk Hespers den Piratenorden als ersten Nachkriegsorden im neu entstehenden Nerother Wandervogel. Darin blieb er aktiv bis 1954.

Kremer übersetzte unter anderem skandinavische Volkslieder. Er fühlte sich nicht von der Jugendbewegung geprägt, sondern von seinen Veranlagungen. Sein Vorbild war der Humanist Ulrich von Hutten.


Seine letzte Ruhestätte fand turi auf dem Hauptfriedhof in Mönchengladbach.

Sein Grabstein trägt die Inschrift:
TURI
MIT BÜRGERLICHEN NAMEN KURT KREMERS
LEBTE VON 1920 BIS 1991
ER WAR EIN GLADBACHER ORIGINAL
SEINE SCHAFFENSKRAFT UND ANTEILNAHME
GALT DER BÜNDISCHEN BEWEGUNG
SEINE LIEDER UND TEXTE LEBEN WEITER
Nw

Einige bekannte Lieder / Vertonungen

  • Auf der Straße nach Kasan (Worte und Weise von Kurt Kremers)
  • Drei Tropfen Blut im weißen Schnee (Worte und Weise von Kurt Kremers)
  • Ein fahrend Volk, Zigeunern gleich (cantus vagantum), Text: Str. 1-3 Dietrich Hespers, Str.4-7 Kurt Kremers (turi), Melodie: Kurt Kremers (turi)
  • Endlos lang zieht sich die Straße (Worte und Weise von Kurt Kremers)
  • Es hockt am Kamin um Mitternacht, Text: Kurt Kremers (turi), Melodie: Dietrich Hespers 1954
  • Nachts auf dem Dorfplatz vor der Schenke (Schenke von Novo Selo) (Worte und Weise von Kurt Kremers)
  • Steuermann hoo! Drei Strich nordwestnord (Worte und Weise von Kurt Kremers)
  • Wollt ihr hören nun mein Lied (Olav Tryggvason; Ormen Lange, übersetzt von turi) (ursprünglich aus Norwegen, mündlich überliefert von Kurt Kremers, aber bereits sehr ähnlich erschienen 1935 in „Lieder der Rotte Brabant“, Seite 36/37 herausgeg. von Erich Scholz (olka) Günther Wolff -Verlag.

Veröffentlichte Lieder / Vertonungen / Übersetzungen

  • alphabetisch nach Textanfang
Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

  • akazien, schwer in blütenpracht (waldecker ritter)
  • alle, die vom wind getrieben, fahrten, land und leute lieben
  • als der grosse regen fiel, waren wir in unsern zelten
  • als der große regen fiel (piratenfahrt)
  • als uns die blaue ferne rief, da gab es kein bedenken
  • an land, an land, laßt anker gehen (tortuga song)
  • auf der regennassen straße
  • auf der straße nach kasan (volk in not)

B

  • byssan lull koka kittelen full (byssan lull, koch den kessel mir voll)

D

  • da war ein rechtschaffender bauersmann (ungetreue bauersfrau)
  • der tag entgleitet schattensacht (nokturne)
  • der wind kam steif von gotland (kristina helgesdatter)
  • die kohte steht so regenschwer (inselfrieden)
  • die lappen hoch wir wollen seilen (T+M: Jurij Andrejeff (jurij) und turi, Bündische Bastion 1954)
  • drei tropfen blut im weißen schnee (chume geselle - in memoriam an Karl Oelbermann)
  • du bindest von blüten den mitsommerkranz
  • du indar av olvon (du bindest von blüten den mitsommerkranz)

E

  • ein alter mönch beim kloster geht spazieren
  • ein bäuerlein fuhr in den föhrenwald
  • ein fahrend volk, zigeunern gleich (cantus vagantium)
  • ein fuchs lag unter birke und stein (ingrids lied)
  • einsam bist du klein
  • endlos lang zieht sich die straße (nachtfahrt)
  • es hockt am kamin um mitternacht
  • es tippeln ein paar jungens bis ans ende der welt (santafe)

F

  • fern er verweilet vom grünenden tale
  • fort, sehnsücht'ge weichheit aus rußiger brust (holzfällerlied)

G

  • genug nun der ruhe, die rast zeugt nur rost (lied der nerother-wandalen)

H

  • herbst ist gekommen und stürme zieh'n hin
  • herr oluf han rider saa vide om land
  • hier kommt der same kamo vom tromsedalstind
  • hör her, du schöner jüngling (der junge bursch)

I

  • ich sitz an einem schönen quell und seh' den wolkenzug
  • im wald ging ein bub den tag so lang (die flöte)
  • in einer kleinen hütte saß ich (schöne hirtin)

J

  • jag önskar all världen

K

  • koch den kessel mir voll, da kommen drei wanderer des weges

L

  • leer sind die felder, wiesen geschnitten (erntefest)
  • lenzwinde wispern, spielen und flüstern (varvindar friska)
  • liegen sie schären im silbernen glanz (stella polaris)
  • limu, limu, leinen, gott, laß sonne scheinen (hirtenlied)

M

  • mädchen vom waßerfall

N

  • nachts auf dem dorfplatz vor der schänke (schänke von novo selo)
  • neigt der tag sich und vergeht, wild der wind von abend weht
  • när vi tall planterar (singt der troll tief in den wäldern)

O

  • ograeven laa under birkerod (ingrids lied)

P

  • pfeifchen, pfeifchen, tabaksbeutel (alte jungfer)
  • pirat, seilst du nach siangpom?

R

  • reiten, reiten, jagen über geröll
  • räuber im walde, zwölf mann zählen sie

S

  • sag, kennst du kjell? (kjell und seine alte)
  • singt das lied von einem held (peder tordenskjold)
  • so zwischen tag und dunkelheit
  • steuermann hoo, drei strich nord west nord
  • stiebt vom kasbek kalt der schnee (troika)
  • sturm bricht los aus wolkentürmen (hammer des nordens)

T

  • tau vor tag im gelben gras, traum zerschellt wie glas
  • trink ich roten wein am abend (altes ungarisches trinklied)
  • tukku, tukku wollige schafe

U

  • unglück vor mir, unglück nach mir

V

  • vaggand i skogen
  • vem kan segla för utan vind? (wer kann segeln ohne wind, rudern ohne ruder?)
  • vi draga glad till skogen (wir ziehen im sommer in den wald)
  • von engeland nach schottland, da segelt eine brigg

W

  • weh'n nach süden unsre bänder
  • wenn mich die heiße sonne sticht
  • wenn wir in der schenke hängen und uns nach dem biere drängen
  • wenn wir kiefern pflanzen ist der winter bereits vergessen
  • wer wird die meilen zählen auf unserm großen zug? (aufbruch zur fahrt)
  • wiegen im walde grünende birken
  • wir kauern an der scheunenwand und starren in die weite
  • wisch dir die tränen vom gesicht (dragonerlied)
  • wißt ihr, wo mich der stiefel drückt? (hühneraugen-lied)
  • wollt ihr hören nun mein lied? (olaf trygvasson)

Z

  • zu ringsted, in ihrem krankenbett (königin dagmar)

Diskografie

Tonträger

  • LP "so zwischen Tag und Dunkelheit" 16 Lieder von turi. Orden der Wandalen im Nerother Wandervogel, THOROFON (1979)
  • CD Auf der Straße nach Kasan, der Orden der Wandalen im Nerother Wandervogel singt Lieder der Fahrt (u.a. mit Lieder von turi). (2001) THOROFON Nr.: CTH 2426

Werke

Ferner Artikel und Geschichten in "puls 5/6" Südmarkverlag, Heidenheim/Brenz 1979, ISSN 0342-3328

Weblinks


Banner 80x15.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kurt_Kremers aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.