Leiterrunde: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(versuch den artikel an die aktuelle Ordnung anzupassen)
Zeile 2: Zeile 2:
 
{{Mehrfacheintrag|Stammesleitung (DPSG)}}
 
{{Mehrfacheintrag|Stammesleitung (DPSG)}}
 
==Erklärung (Beispiel DPSG)==
 
==Erklärung (Beispiel DPSG)==
Meist setzt sich die '''Leiterunde''' aus den [[Leiter]]n bzw. mindestens einem Leiter jeder [[Altersstufe]] und freiwilligen Mitarbeitern oder Helfern zusammen. Manchmal sind dazu auch noch die Gruppensprecher einbezogen.
+
Laut der Ordnung der DPSG lautet ist die Funktion der Leiterrunde wie folgt definiert:
  
Zur Diskussion stand auch schon die Leiterrunde als offizielle Gruppe festzulegen aber dazu wurde auf dem Perspektivkongress [[up2date]] mit großer Mehrheit beschlossen die Leiterrunde nicht als Altersstufen anzuerkennen.
+
:In der Leiterrunde erfahren Leiterinnen und Leiter Rückhalt und Geborgen­
 +
:heit. Sie ist der erste Ort der Ausbildung. Diese Gruppe von Erwachsenen
 +
:trifft sich regelmäßig, berät, plant und wertet die Arbeit mit ihren Gruppen
 +
:und Teams aus. Sie denkt miteinander über das eigene Pfadfindersein nach
 +
:und setzt sich mit inhaltlichen Fragen auseinander. Sie reflektiert Erlebnisse,
 +
:ringt um Positionen und entwickelt politische Handlungsformen.
  
Die Leiterrunde trifft sich regelmäßig (z.b. 2 oder 4 wöchig oder auch alle 2 oder 4 Monate), um organisatorische Dinge rund um das [[Stamm]]esleben zu besprechen.
+
:die Leiterrunde ist für Leiterinnen und Leiter die Gruppe, in der sie eigene
 +
:Projekte verwirklichen und sich als Person weiterentwickeln. Dort sind sie
 +
:weiterhin Gruppenmitglied. Die Leiterrunde wird durch den Stammesvor­
 +
:stand geleitet.
  
 
+
In vielen Stämmen wird die Leitterrunde jedoch nicht wie wie in der Ordnung vorgesehen genutzt sondern als reines Organisationsorgan mißbraucht. Die Leiterrunde sollte eigetnlich als die "Gruppe des [[Vorstand]]es" angessehen werden. Dieser hat sich hier auch um die Belange und Wünsche speziell der Leiter zu kümmern.
Die Leiterrunde kann man als die "Gruppe des [[Vorstand]]es" ansehen. Dieser hat sich hier auch um die Belange und Wünsche speziell der Leiter zu kümmern.
+
Oft kommt dies leider zu kurz... die Leiterrunde sollte ein Programm für sich machen. Das kann von inhaltlichen Diskussionen über gemütliche Abende, Parties bis hin zu Ausflügen und gemeinsamen Fahrten gehen. Auch wenn im Alltag viel zu oft die Zeit für den Spaß mit der Leiterrunde fehlt - sollte man sich diese nehmen, damit die Leiterrunde auch noch Spaß macht! Die Leiterrunde ist nicht als reines Arbeitsorgan des Stammes vorgesehen. Dies ist Aufgabe der Stammesleitung
Oft kummt das zu kurz ... die LR sollte ein Programm für sich machen. Das kann von inhaltlichen Diskussionen über gemütliche Abende und Parties bis hin zu Ausflügen und gemeinsamen Fahrten gehen. Auch wenn leider oft im Alltag viel zu oft die Zeit für den Spaß mit der Leiterrunde fehlt - sollte es auch noch Spaß machen! Nicht das die Leiterrunde zum reinen Arbeitsorgan des Stammes wird!
+
  
 
[[Kategorie:DPSG]]
 
[[Kategorie:DPSG]]

Version vom 4. November 2006, 15:58 Uhr

Überarbeiten.png Dieser Artikel überschneidet sich thematisch mit Stammesführung.
  • Hilf mit, die beiden Artikel entweder besser voneinander abzugrenzen
  • oder sie in einem einzigen Artikel zu vereinigen.
Überarbeiten.png Dieser Artikel überschneidet sich thematisch mit Stammesleitung (DPSG).
  • Hilf mit, die beiden Artikel entweder besser voneinander abzugrenzen
  • oder sie in einem einzigen Artikel zu vereinigen.

Erklärung (Beispiel DPSG)

Laut der Ordnung der DPSG lautet ist die Funktion der Leiterrunde wie folgt definiert:

In der Leiterrunde erfahren Leiterinnen und Leiter Rückhalt und Geborgen­
heit. Sie ist der erste Ort der Ausbildung. Diese Gruppe von Erwachsenen
trifft sich regelmäßig, berät, plant und wertet die Arbeit mit ihren Gruppen
und Teams aus. Sie denkt miteinander über das eigene Pfadfindersein nach
und setzt sich mit inhaltlichen Fragen auseinander. Sie reflektiert Erlebnisse,
ringt um Positionen und entwickelt politische Handlungsformen.
die Leiterrunde ist für Leiterinnen und Leiter die Gruppe, in der sie eigene
Projekte verwirklichen und sich als Person weiterentwickeln. Dort sind sie
weiterhin Gruppenmitglied. Die Leiterrunde wird durch den Stammesvor­
stand geleitet.

In vielen Stämmen wird die Leitterrunde jedoch nicht wie wie in der Ordnung vorgesehen genutzt sondern als reines Organisationsorgan mißbraucht. Die Leiterrunde sollte eigetnlich als die "Gruppe des Vorstandes" angessehen werden. Dieser hat sich hier auch um die Belange und Wünsche speziell der Leiter zu kümmern. Oft kommt dies leider zu kurz... die Leiterrunde sollte ein Programm für sich machen. Das kann von inhaltlichen Diskussionen über gemütliche Abende, Parties bis hin zu Ausflügen und gemeinsamen Fahrten gehen. Auch wenn im Alltag viel zu oft die Zeit für den Spaß mit der Leiterrunde fehlt - sollte man sich diese nehmen, damit die Leiterrunde auch noch Spaß macht! Die Leiterrunde ist nicht als reines Arbeitsorgan des Stammes vorgesehen. Dies ist Aufgabe der Stammesleitung