Lexikon der Jugendbewegung

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lexikon der Jugendbewegung ist ein Internet-Projekt des Archivs der deutschen Jugendbewegung.

Auf der Lexikon Internetseite sollen bis zum Jahr 2013 wissenschaftlich fundierte Artikel zu den wichtigsten Personen sowie den wichtigsten Bünden und Projekten der deutschen Jugendbewegung entstehen. Der Zeitraum für die gesuchten Beiträge reicht von den Anfängen der deutschen Jugendbewegung bis zum Jahr 2000. Es gilt im Zweifel bei neueren Erscheinungen die Faustregel: Die Artikel sollen ihren Grund im 20. Jahrhundert haben. Bei Personen müssen die für die Jugendbewegung bedeutsamen Jahre vor dem Jahr 2000 liegen; bei Bünden die Gründung vor 2000. Wichtige Entwicklungen danach sollten darüber hinaus in den so begründeten Beiträgen festgehalten werden.

Das Lexikon wird durch eine feste Redaktion betreut und wird mit Hilfe freiwilliger Autorinnen und Autoren realisiert. Der Redaktionskreis setzt darauf, dass sich besonders die Jugendbewegten mit ihrem nahezu unerschöpflichem Wissen bei dem Projekt mit einbringen werden. Es sind aber selbstverständlich alle aufgerufen mitzuarbeiten, die sich für die Geschichte der deutschen Jugendbewegung interessieren.

Das Lexikon der Jugendbewegung basiert wie die freie Internet-Enzyklopädie Wikipedia auf einem lizenzfreien Content-Management-System (zu deutsch: Inhaltsverwaltungssystem), bei dem die angemeldeten Besucherinnen und Besucher die Artikelinhalte online bearbeiten können. Für die Erstellung der Artikel gibt es beim Lexikon der Jugendbewegung feste Regeln.

Anbieter des Lexikons der Jugendbewegung ist das Archiv der deutschen Jugendbewegung, eine Außenstelle des Hessischen Staatsarchives Marburg. Die Leiterin des Archivs ist Dr. Susanne Rappe-Weber.

Weblinks