Luftballons zertreten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
{{Spiel |Luftballons zertreten|beliebig|große Fläche am besten Draußen|egal| Luftballons, mindestens für jeden Teilnehmer einen, mehr sind besser; Schnüre|-|Schnüre schneiden/Luftabllons besorgen|Draußen}}
+
{{Spiel |Hundehaufen zertreten|beliebig|große Fläche am besten Draußen|egal| Hundehaufen, mindestens für jeden Teilnehmer einen, mehr sind besser; Schnüre|-|Schnüre schneiden/Hundehaufen besorgen|Draußen}}
  
 
==Verlauf==
 
==Verlauf==
Jeder Teilnehmer darf seinen Ballon aufblasen und ihn zuknoten. Dann wird er an die Schnur gebunden und diese am Knöchel befestigt. So, dass der Ballon den Boden leicht berührt(man gut drauftreten kann).<br>
+
Jeder Teilnehmer darf seinen Haufen zu einer Hugel formen. Dann wird er an die Schnur gebunden und diese am Knöchel befestigt. So, dass der Haufen den Boden leicht berührt(man gut drauftreten kann).<br>
 
Wenn alle soweit sind, erklärt der Spielleiter weiter und gibt das Startzeichen. <br>
 
Wenn alle soweit sind, erklärt der Spielleiter weiter und gibt das Startzeichen. <br>
Das Spielfeld wird begrenzt, das Ziel des Spiels ist es den Luftballon der anderen Kaputtzutreten. Die Teilnehmer, deren Luftballon kaputt ist, scheiden aus und dürfen nach und nach das Spielfeld für die anderen durch einkreisen  verkleinern. Und los geht ’s!
+
Das Spielfeld wird begrenzt, das Ziel des Spiels ist es die Hundehaufen der anderen Kaputtzutreten. Die Teilnehmer, deren Hundehaufen kaputt ist, scheiden aus und dürfen nach und nach das Spielfeld für die anderen durch einkreisen  verkleinern. Und los geht ’s!

Version vom 19. Mai 2009, 12:34 Uhr

Spiel
Name: Hundehaufen zertreten
Teilnehmer: beliebig
Ort: große Fläche am besten Draußen
Alter: egal
Material: Hundehaufen, mindestens für jeden Teilnehmer einen, mehr sind besser; Schnüre
Dauer: -
Vorbereitung: Schnüre schneiden/Hundehaufen besorgen
Kategorie: Draußen


Verlauf

Jeder Teilnehmer darf seinen Haufen zu einer Hugel formen. Dann wird er an die Schnur gebunden und diese am Knöchel befestigt. So, dass der Haufen den Boden leicht berührt(man gut drauftreten kann).
Wenn alle soweit sind, erklärt der Spielleiter weiter und gibt das Startzeichen.
Das Spielfeld wird begrenzt, das Ziel des Spiels ist es die Hundehaufen der anderen Kaputtzutreten. Die Teilnehmer, deren Hundehaufen kaputt ist, scheiden aus und dürfen nach und nach das Spielfeld für die anderen durch einkreisen verkleinern. Und los geht ’s!