Meißnerlager 1988

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meißnerlager 1988.

Das Meißnerlager 1988 war ein überbündisches Lager mit mehreren tausend Teilnehmern zum 75. jährigen Jubiläum und Gedenken zum Meißnertag von 1913 und zur Erneuerung der Meißnerformel.

Der Nerother Wandervogel nahm offiziell an diesem Treffen nicht teil und veranstaltete ein eigenes Treffen.

Meißnerformel 1988

Mit Betroffenheit verfolgen wir den Weg, auf dem die heutige Zivilisation voranschreitet. Die unverantwortliche Zerstörung der Natur, die Vereinsamung der Menschen und die Abkehr von Qualitäten des Lebens gefährden die Existenz der Erde und ihrer Geschöpfe.

In der Suche nach einem neuen würdigen Weg der menschlichen Kultur sehen wir die Aufgabe eines jeden, der der heutigen Zeit gerecht werden will. Ihre gemeinsame Suche wollen die einzelnen Bünde, Gruppen und Persönlichkeiten im Sinne der Meißner Formel von 1913 nach eigener Bestimmung, vor eigener Verantwortung und in innerer Wahrhaftigkeit gestalten.

Teilnehmende Bünde auf dem Meißnerlager 1988

Zeichen des Meißnerlager 1988. Er enthält die Symbole der drei großen Wurzeln der Jugendbewegung, der Greif steht für die Wandervogelbewegung, der Falke mit den drei Wellen die Jungenschaften und die Lilie für die Pfadfinder. Der offene Kreis symbolisiert die Offenheit der Jugendbeweung und das die Entwicklung nie abgeschlossen sein wird.

Teilnehmende Bünde und Gruppen

Überbündische Projekte

Literatur

  • der eisbrecher 3/1988, Meissner 1988, Die Bünde stellen sich vor. Südmarkverlag Fritsch KG, Heidenheim 1988, ISSN 0342-1597
  • Festschrift "Meißner '88", südmarkverlag michael fritz, Witzenhausen 1988
  • Meißner Dokumentation [1988], südmarkverlag michael fritz, Witzenhausen 1989, ISBN 3-88258-109-3
  • Videodokumentation vom Meißnerlager 1988,

Meißner Treffen

  • Meißner Treffen 1913
  • Meißner Treffen 1923
  • Meißner Treffen 1963: 50jähriges Jubiläum
  • Meißner Treffen 1988: 75jähriges Jubiläum
  • Meißner Treffen 2013: 100jähriges Jubiläum

Weblinks