PPÖ LV Tirol

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Landesverband Tirol ist der Landesverband in im Bundesland Tirol. Er hat ca.3000 Miglieder und gehört damit zu den eher kleinen Landesverbänden in Österreich.

Gruppen

Region Oberland/Ausserfern

  • Imst
  • Landeck
  • Reutte [1]
  • Telfs [2]
  • Zams

Region Innsbruck/Umgebung

  • Innsbruck - Allerheiligen [3]
  • Innsbruck - Hötting [4]
  • Innsbruck I - Pradl [5]
  • Innsbruck 10 PTA Pfadfinder Trotz Allem - Saggen[6]
  • Hall [7]
  • Neustift
  • Völs [8]
  • Zirl [9]

Region Unterland

Region Osttirol

Geschichte

1914: wird die 1. Pfadfindergruppe in Tirol in Innsbruck gegründet. Im 1.Weltkrieg leisten die Pfadfinder Hilfsdienste beim Roten Kreuz.

1919: wird das Alpenkorps Innsbruck mit 3 Gruppen gegründet: Andreas Hofer, Speckbacher, Haspinger gegründet, ein eigenes Notgeld wird vom Alpenkorps herausgegeben.

1921: 1. Pfadfinderinnen im Rahmen des Alpenkorps

1930:katholische Pfadfindergruppen entstehen in Tirol, viele neue Gruppen entstehen

1931: Tiroler Rover nehmen am 1.World Rover Moot in Kandersteg in der Schweiz teil.

Tiroler Pfadfinder mit Kreuz am Jamboree 1933

1933: Tiroler Pfadfinder nehmen am Jamboree in Ungarn teil. Sie tragen das Tiroler Kreuz (ein mehrere Meter hohes Holzkreuz) mit.

1937: Bischof DDr.Paulus Rusch wird Landesführer der kath.Pfadfinder. Tiroler Pfadfinder beim Jamboree in Holland.

1938: Nach dem Anschluss werden die Pfadfinder und Pfadfinderinnen verboten. Im Untergrund wird der Pfadfindergedanke hochgehalten. Vielen Pfadfinder kostete der Weltkrieg ihr junges Leben.

Pfadfinder im DP Lager Haiming

1945: Wiederbeginn der Pfadfinderei, Wiederaufnahme der internationalen Kontakte.Die französische Besatzungmacht unterstützt aktiv den Aufbau der Pfadfinder in Tirol und es bestehen sehr intensive Kontakte zu den französischen Pfadfinderbrüdern.

1947: Tiroler Pfadfinder nehmen am Jamboree in Moisson/Frankreich teil, die französische Militärregierung beschränkte leider aufgrund der in Tirol ausgebrochen Kinderlähmung die Zahl der Teilnehmer sehr stark. Nicht unerwähnt soll bleiben das der französische Hochkommissar General Antoine Béthouart durch eine großzügige Spende die Teilnahme der Österreicher ermöglichte.

1949: Landeslager der Tiroler Pfadfinder in Sistrans mit Pfadfindern aus Frankreich, Italien, der Schweiz, Luxemburg und den USA.

1951: Jamboree in Bad Ischl, die Tiroler Pfadfinder haben ein eigenes Unterlager.

1955: Am Jamboree in Kanada nahmen aufgrund der Entfernung nur 1 Pfadfinderführer und eine Wölflingsführerin aus Tirol teil.

1957:Das Lagergelände Igls (TPZ Igls) wird von den Pfadfindern erworben.

60er: TTT-Tyrolean Training Tramps setzen neue Masstäbe in der Ausbildung.

1963: auch am Jamboree in Marathon/Griechenland war Tirol vertreten.

1968: In der Folge der 68er Bewegung kommt es auch bei den Pfadfindern zu Veränderungen. Leider lösen sich Ende der 60er/Anfang der 70er viele Gruppen auf.

1970/71: Alle Innsbrucker Gruppen, außer Innsbruck 10 PTA (Pfadfindergruppe für Menschen mit Behinderung), schließen sich zur Großgruppe Innsbruck zusammen. Erste koedukative Arbeit in den Gruppen. Die K 70 (Konzeption 70) zeigt neue Wege und Zugänge auf. Das neugebaute Haus im TPZ Igls wird eingeweiht.

1975:Tirol ist auch am Weltjamboree in Norwegen vertreten.

1976: Zusammenschluss der Pfadfinder und Pfadfinderinnen zu den „Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs“.

1983: auch am Jamboree in Kanada war Tirol vertreten.

1987/88: auch am Jamboree in Australien war Tirol vertreten.

1991: Die Pfadfinder engagieren sich gemeinsam mit anderen Organisationen für Rumänien. Zum ersten Mal Friedenslichtübergabe an die Südtiroler Pfadfinderschaft am Brenner.

1994: Georgswallfahrt in St.Georgenberg/Fiecht mit vielen tiroler Pfadfinderinnen und Pfadfindern und australischen Pfadfinderleitern.

1998/99: Am Jamboree in Chile nehmen 8 Tiroler Pfadfinder und Pfadfinderinnen teil.

2000: Das 20.BuWiWöLeiLa " Mia sein dran!" findet in Tirol statt (Bericht)

Abschlussfeier des Camp Tirol 2001

2001: Im Rahmen des b.open (Bundeslager der PPÖ) findet das "Camp Tirol" für Rover und Ranger aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Schweden in Völs statt.

2002/03: Am Jamboree in Thailand nehmen 4 Tiroler Pfadfinder und Pfadfinderinnen teil.

2004: 90 Jahre Tiroler Pfadfinder

2005: "Da tanzte der Eisbär - da steppte die Maus" das Gu/SpBuLeiLa (Bundesleiterlager)(Bericht) findet im Feber im TPZ Igls statt. Am Eurojam in England nehmen Tiroler Pfadfinder und Pfadfinderinnen teil.

2007 Tiroler Pfadfinder und Pfadfinderinnen nehmen am Jamboree in England teil, Aktionen zum 100 Jahr-Jubiläum der Pfadfinderbewegung z.B. Schaulager im Rapoldipark, Gu/Sp Landesunternehmen "HABIPI 2007", 100 Jahre Pfadfinder-35 Jahre ARGE Alp-10 Jahre Friedensweg wird ins Telfs gefeiert gemeinsam mit den Tiroler Pfadfindern feiern auch einige Gäste von der DPSG.

2008: Im Rahmen der Tiroler Highland Games veranstalten die Tiroler Pfadfinder und Pfadfinderinnen die Tiroler Kinder Highland Games

2009: Wieder bringen sich die Tiroler Pfadfinder beim Kinderprogramm der Tiroler Highland Games ein.

2010: Georgswallfahrt in St.Georgenberg/Fiecht mit vielen tiroler Pfadfinderinnen und Pfadfindern und Gästen von den Boy Scouts of America

2011: Georgswallfahrt in St.Georgenberg/Fiecht mit vielen tiroler Pfadfinderinnen und Pfadfindern und Gästen von den Boy Scouts of America und der Deutschen Pfadfinderschaft St.Georg Am Jamboree in Schweden nehmen Tiroler PfadfinderInnen aus Innsbruck, Neustift und Wattens teil. Zum 20.mal wird das Friedenslicht am Brenner an Vertreter der Südtiroler Pfadfinderschaft und der AGESCI übergeben.

2012: Michael Jammernegg (Landesleitung und Gruppe Innsbruck-Pradl) und Irene Entner (Gruppe Jenbach) werden vom Land Tirol im Februar mit der Glanzleistung 2012 für ihren ehrenamtlichen Einsatz in der Jugendarbeit geehrt.

2014: 100 Jahrfeiern in Jenbach und im TPZ Igls

Sonstiges

Der LV Tirol hat einen eigenen Lagerplatz (Website),das Tiroler Pfadfinderzentrum Igls.

Die Zeitschrift des Landesverbandes ist "Pfad-Das Nachrichtenmagazin der Tiroler Pfadfinder und Pfadfinderinnen".

Das Pfadfinderarchiv Tirol dokumentiert die Geschichte der Pfadfinder und Pfadfinderinnen in Tirol seit 1914.

Literatur

  • Franz Xaver Schredt: Logbuch der Tiroler Pfadfinder, Innsbruck 1982
  • Ungarisches Pfadfinder Museum (Budapest)/Tiroler Pfadfinder Archiv (Innsbruck): Tiroler Kreuz, Budapest 2004
  • Philipp Lehar, Ein Stück Tirol in Budapest, in: St.Kassian Kalender 2014 (303.Jg), Verlag A. Weger, S.324-327.
  • Philipp Lehar, "Christus wir wollen kämpfen-Du aber führe uns", in: St.Kassian Kalender 2015 (304.Jg), Verlag A. Weger, Brixen S.324-328.
  • Philipp Lehar, 100 Jahre Pfadfinder in Tirol, in: Scouting Jahrbuch 2014, Spurbuchverlag, Baunach 2014, S.54-57.
  • Philipp Lehar, "Es war wie im Schlaraffenland". Die Beziehungen zwischen den Tiroler Pfadfindern und dem Schweizerischen Pfadfinderbund nach dem Zweiten Weltkrieg, in: Tiroler Chronist Nr.130 (2014)

Weblinks

Siehe auch