Paul Wonesch

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzinformation

Geboren:1943 in Wien, gestorben 2006 in Wien. Ausgezeichnet mit dem Bundes-Ehrenzeichen der Republik Österreich am 15.3.2006 und dem "Silbernen Steinbock" der PPÖ, Pfadfinder der PPÖ.

Pfadfinderisches Leben

Im Jahr 1951 Eintritt bei den "Pfadfindern Österreichs" in eine Wiener Gruppe. Später wird er Leiter, damals noch Pfadfinderführer genannt und war lange Jahre ehrenamtlich in der Jugendarbeit tätig.

Kat-Zug.jpg

Im Jahr 1972 ist er einer der Gründungsmitglieder des Katastrophenzug der Wiener Pfadfinder und der Pfadfinderfanfare Wien(Website). Der er sein Leben lang verbunden bleibt.

1981 absolviert er seinen Woodbagekurs für Späher. Er wird nun auch Mitglied der Österreichischen Gilwell-Park-Gruppe.

1988 wird er als Vertreter der PfadfinderInnen zum "Jugendstammtisch" der MA 13 - Landesjugendreferat sowie in das Kuratorium der Jugendleiterschule der Stadt Wien delegiert, wo er wertvolle Beiträge für die Ausbildung der JugendleiterInnen leistet.Im MA 13-Landesjugendreferat bleibt er bis ins Jahr 2006 für die PPÖ aktiv u.a. im Vorstand des Wiener Landesjugendbeirats. Für seine Verdienste um die Pfadfinderbewegung in Österreich wurde er mit dem "Silbernen Steinbock", dem höchsten Ehrenzeichen der PPÖ ausgezeichnet.

Am 15.3.2005 erhält er aus der Hand von Vizebürgermeisterin Grete Laska gleizeitig mit dem Bundesbeauftragten für Internationales der PPÖ Thomas Ertlthaler das Bundes-Ehrenzeichen der Republik Österreich.

Quellen:

Siehe auch

Sondereinheiten