Pfadfinderorden

Aus Scout-o-wiki
Version vom 28. Dezember 2007, 00:12 Uhr von Phips (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Lauf von 100 Jahren Pfadfinderbewegung sind aus dem katholischen Zweig der Pfadfinderbewegung Orden entstanden, die von der katholischen Kirche anerkannt sind.

Diese sind:

  • der Orden Heilige Kreuz von Riaumont
  • Servi Jesu et Mariae (SJM)

Heilige Kreuz von Riaumont

Dieser Orden ist entstanden aus der katholischen frazösischen Pfadfinderbewegung. Eine wichtige Person für den Orden und das katholische Pfadfindertum ist Père Jacques Sevin SJ (1882-1951), der mit Baden-Powell befreundet war.

Weblinks

Servi Jesu et Mariae (SJM)

Sie wurde 1988 gegründet und hat ihr Haupthaus in Blindenmarkt in Niederösterreich. Die Pfadfinderseelsorge und Gruppenarbeit der Katholischen Pfadfinderschaft Europas ist ein Schwerpunkt des Ordens. Er wurde wie die Katholische Pfadfinderschaft Europas von Pater Andreas Hönisch gegründet.

Weblinks

Ordo Militiae Christi Templique Hierosolymitani

Als ordensähnlich kann die Gemeinschaft Ordo Militiae Christi Templique Hierosolymitani bezeichnet werden. Diese steht der Pfadfnderbewegung nahe. Dieser Gemeinschaft gehören Pfadfindergruppen an und es wird die Gründung von katholischen Pfadfindergruppen in Italien und in anderen Ländern vorangetrieben.In Castello della Magione im Hauptsitz der Gemeinschaft hat auch die Pfadfinder-Gruppe Val d’Elsa „Alberto d’Albertis" ihren Sitz.

Weblinks