Pimpf

Aus Scout-o-wiki
Version vom 12. März 2008, 23:03 Uhr von Thomas U. (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausdruck für neue oder auch jüngere Gruppenmitglieder. Vor allem in Wandervogel- und bündischen Pfadfindergruppen gebräuchlich.

Da der Ausdruck noch aus der Zeit des Nationalsozialismus negativ belgt ist (HJ-Pimpf), benutzen die meisten Pfadfinderbünde stattdessen Wölfling, Grüppling oder Sippling.

Wortbedeutung

Der Ausdruck kommt aus dem Rottwelsch (Sprache von Fahrendem Volk, Gaunern und Zigeunern) und bedeutet so viel wie Knopf. Gemeint sind damit die Knöpfe mit denen bei der Gitarre die Saiten am Steg befestigt werden.

Pimpf ist damit sinnbildlich für das kleinste Teil einer Gitarre, was dafür sorgt, das sie klingt/funktioniert. (Gilt ja auch in der Gruppenwirklichkeit - ein Pimpf ist meist der Kleinste in einer Gruppe, aber ohne Pimpfe ist es keine "wirkliche" Gruppe sondern nur ein "Haufen" älterer, die gemeinsam auf Fahrt gehen.

Interessant ist in diesem Zusammenhang die Praxis im Mädchenwandervogel Solveigh, die in ihren Gruppen die neuen/kleinen Mädchen "Knöpfe" nennen.