Rovering to Success

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Buch Rovering to Success schrieb Lord Robert Baden-Powell im Jahr 1922 als Handreichung der 1919 neu etablierten Roverstufe für herauswachsende Pfadfinder. Dieses Buch für diese letzte Erweiterung der "Pfadfinderlaufbahn" (die Wölflingsstufe, orientiert an Büchern von Rudyard Kipling entstand bereits 1914) richtet sich an jeden Rover ganz persönlich.

Abriss

Rovering to Success liest sich wie eine Ratschlagsammlung eines "alten Weisen", an einen männlichen Nachkommen. Baden-Powell beschreibt im Hauptteil, anhand einer bildlichen Kanufahrt auf dem Fluss des Lebens, fünf Klippen, die es richtig zu umschiffen gilt um nicht aufzulaufen oder gar zu kentern. Diese Themenkreise sind: Spielsucht, Alkohol, Sexualität, Schmarotzertum/Scharlatanie und Unglaube. Im Anschluss an die "Klippen" entwickelt Baden-Powell Ziele und Methoden der Rover. Dazu interpretiert er unter anderem das Pfadfindergesetz für diese Altersstufe und entwickelt entsprechende Aufgaben und Pflichten.

Ein über das Buch hinaus bekannt gewordener Kernsatz Baden-Powells für die beschriebene "Fahrt ins Leben" lautet: Paddle your own canoe und bezieht sich im Kern auf die Eigenverantwortung für den persönlichen Lebensweg.

Literatur

Englischsprachige Ausgaben

Deutschsprachige Ausgaben