Rudel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Interner Link gesetzt.)
Zeile 4: Zeile 4:
 
Die Bezeichnungen ''Meute'', ''Rudel'' und ''Wölfling'' gehen auf den Gründer der Pfadfinderbewegung Lord Robert [[Baden-Powell]] zurück. Baden-Powell entnahm diese Begriffe dem [[Dschungelbuch]] von Rudyard [[Kipling]], an welches er die Pädagogik dieser Altersstufe anlehnte. Dazu schuf Baden-Powell eigens das Handbuch ''The Wolf Cub's Handbook'', das auch in deutschsprachigen Übersetzungen als ''Das Wolfsbuch'' vorliegt.
 
Die Bezeichnungen ''Meute'', ''Rudel'' und ''Wölfling'' gehen auf den Gründer der Pfadfinderbewegung Lord Robert [[Baden-Powell]] zurück. Baden-Powell entnahm diese Begriffe dem [[Dschungelbuch]] von Rudyard [[Kipling]], an welches er die Pädagogik dieser Altersstufe anlehnte. Dazu schuf Baden-Powell eigens das Handbuch ''The Wolf Cub's Handbook'', das auch in deutschsprachigen Übersetzungen als ''Das Wolfsbuch'' vorliegt.
  
 +
[[Kategorie:BdP]]
 
[[Kategorie:DPSG]]
 
[[Kategorie:DPSG]]

Version vom 12. Oktober 2006, 13:47 Uhr

Das Rudel ist eine meist teilautonome Kleingruppe einer Wölflingsmeute. Das Rudel besteht in der Regel aus 4 - 8 Wölflingen, die sich einen Leitwolf als Rudelsprecher wählen. Mehrere Rudel bilden eine Meute.

Namensherleitung

Die Bezeichnungen Meute, Rudel und Wölfling gehen auf den Gründer der Pfadfinderbewegung Lord Robert Baden-Powell zurück. Baden-Powell entnahm diese Begriffe dem Dschungelbuch von Rudyard Kipling, an welches er die Pädagogik dieser Altersstufe anlehnte. Dazu schuf Baden-Powell eigens das Handbuch The Wolf Cub's Handbook, das auch in deutschsprachigen Übersetzungen als Das Wolfsbuch vorliegt.