Runde

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Überarbeiten.png Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung, um seine Qualität zu verbessern!

Wir brauchen dich!
Mehr allgemeine Sachen

Etwa sieben Ranger/Rover bilden eine Runde. Sie planen die Aktivitäten ihrer Runde selbst. Die Methoden bzw. Arbeitsweisen der R/R Runden im BdP sind: die Wache, die Kundschaft, die Streife, das Abendlager und das Projekt.

Hintergründe der R/R-Stufe Geschichte

Ranger(engl. Förster, Wildhüter) sind die Weiblichen und Rover (engl. Wanderer, Vagabung, Pirat) die männlichen Mitglieder dieser Stufe in der internationalen Pfadfinderbewegung. Nachdem 1907 die Pfadfinderstufe und 1914 die Wölflingsarbeit eingeführt wurde, entwickelte Baden-Powell 1919 die Altersstufe der Rover um auch die Älteren in der Bewegung halten zu können.Ihr Kern sollte der Dienst an die Gemeinschaft sein: Die Mitgliedschaft bei den Rovers ist der dritte Schritt in der Pfadfinderausbildung. Aber man kann einen Jungen kaum motivieren, wenn man ihm keine festen Ziele und Aktivitäten vorgibt. Bei uns ist das der Dienst:

1. Dienst an sich selbst, der Karriere und der Gesundheit gegenüber. 2. Dienst gegenüber den Pfadfindern. 3. Dienst gegenüber der Gemeinde.

Der Gedanke "Bruderschaft und Dienst" wurde zum Wahlspruch der Rover. Durch die Verwendung von Begriffen wie "Knappe", "Wächter" und "Quest"(ritterliche Aufgabe)führte Baden-Powell als Hintergrundgeschichte für die Rover die Artussage ein. Jeder Rover sollte sich seiner Quest annehmen und diese ihn anspornen, sich in seiner Gemeinschaft zu engagieren.

Zeichen ÿØÿà