Schloss Martinfeld

Aus Scout-o-wiki
Version vom 22. Juli 2010, 15:06 Uhr von Buendisch (Diskussion | Beiträge) (kat Jugendburg)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schloss Martinfeld

Das Schloss Martinfeld befindet sich in der Ortschaft Martinfeld im Eichsfeld.

Schloss Martinfeld

Das Schloß wurde im Jahre 1611 als Herrensitz der Familie von Bodungen erbaut. Es handelt sich hierbei um ein kleines Schloss mit etwa 750 Quadratmeter Wohnfläche im Stil der Renaissance. Es soll u.a. der Aufbewahrung der Familieneigentümer gedient haben. Das Schloss blieb bis zur Enteignung im Zuge der Bodenreform im Jahre 1945 in Familienbesitz und wurde anschließend als Jugendherberge genutzt. Nach der Wiederverinigung war in dem Schloss zeitweilig ein Jugendgästehaus des "Reit- und Freizeitzentrums Westerwald" untergebracht. Das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH)- Landesverband (LV) Thüringen übernahm das Schloss im Jahre 2000. Nachdem das Schloss in den Jahren 2001 bis 2003 grundlegend saniert wurde, eröffnete die Herberge wieder im Mai 2003. Im Herbst 2007 stellte das DJH - LV Thüringen den Betrieb ein und gab das über Erbpacht im Besitz befindliche Schloss an den Eigentümer, den Freistaat Thüringen zurück.

Im August 2008 hat der Verein "Schloss Martinfeld e.V.", der im Mai desselben Jahres eigens zum Kauf des Schlosses von sieben Mitgliedern des Deutschen Pfadfinderbundes gegründet wurde, das Schloss erworben, um es als internationale Pfadfinderbegegnungsstätte, freie Herberge und Jugendgästehaus zu betreiben. Ab sofort steht es den Angehörigen der freien Bünde aber auch anderen Gruppierungen wieder zur Verfügung. Es handelt sich um ein Angebot sowohl als Unterkunft für Selbstversorger aber auch als Heim mit Vollverpflegung.

Weblinks