Schwedenstuhl: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weblinks)
K (Kategorie)
Zeile 44: Zeile 44:
  
 
[[Category:Lager]]
 
[[Category:Lager]]
[[Category:Basteln/in der Werkstatt]]
+
[[Category:Basteln/In der Werkstatt]]

Version vom 11. April 2006, 16:17 Uhr

Schwedenstuhl
Der Schwedenstuhl ist ein einfacher, zweiteiliger Holzstuhl mit Sitzfläche und Rückenlehne zum Zusammenklappen.

Einsatzmöglichkeiten

Der Schwedenstuhl wird gerne beim Sitzen am Lagerfeuer verwendet, allerdings ist er aufgrund seiner Möglichkeit zum Zusammenklappen besonders für Hikes geeignet. Er kann sehr leicht auf den Rucksack draufgebunden werden. In wenigen Handgriffen ist er einsatzbereit.

Aufbau

  • Die Rückenlehne besteht aus zwei vertikalen Holzstangen, an denen im Standardfall drei Querstreben befestigt sind. Auf der Fläche, die mit dem Rücken berührt wird ist meist ein Leinen- oder ein anderes Stofftuch gespannt.
  • Die Sitzfläche besteht ebenfalls aus zwei Holzstangen, an denen in der vorderen Hälfte meist drei Latten senkrecht befestigt sind und so die eigentliche Sitzfläche bilden.
  • Zum Sitzen werde die zwei Teile ineinander gesteckt (es passt nur an einer Stelle, in eine Richtung)
  • Die Bequemlichkeit ist meist abhängig davon, wie aufrecht der Körper ist. Dies wird durch den Winkel zwischen Sitzfläche und Rückenlehne bestimmt, welcher abhängig von der Länge der Sitzfläche (Genauer: Von der Restlänge der Holzstangen der Sitzfläche die aus der Rückenlehne herauskommen) und vom Abstand zwischen den beiden unteren Brettern der Rückenlehne ist.

Materialien

  • Am Besten eignet sich ein leichtes, aber trotzdem robustes Holz. Solltet ihr Kiefer nehmen, unbedingt gründlich abschleifen. Splitter tun weh!
  • Als Rückenlehne bietet sich ein Stoff aus Naturfasern an. Ans Holz festgemacht werden kann der Stoff mit Nägeln oder Tackernägeln. Achtet dabei auf die Flexibiltätsrichtung des Stoffes!

Materialliste

Für den Aufbau eines Schwedenstuhls in Standardgröße sind folgende Materialien vonnöten:

  • 1x Markisenstoff (460 x 410 mm)
  • 6x Querlatten, gehobelt (60 x 18 x 325 mmm)
  • 2x Senkrechte Latten, Dachlatte ungehobelt (24 x 48 x 700 mm)
  • 24x Schrauben: 4,5 x 40

Diese Maße haben den Vorteil, dass pro Schwedenstuhl genau eine Dachlatte mit 2,5 Meter und eine gehobelte Latte à 2 Meter (in diesen Größen im Baumarkt erhältlich) gebraucht wird.

Vorteile

  • Einfach zu Bauen
  • Wenig verschiedene Materialien notwendig
  • Einfach zu Transportieren
  • Sehr bequem
  • Kultobjekt

Nachteile

  • Je nachdem etwas sperrig
  • Aufgrund der benutzten Materialien (Im Idealfall Holz) evtl. schwer
  • Saugt Nässe, wenn nicht imprägniert

Geschichte

Weblinks