Siegfried Schmidt

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Siegfried Schmidt 1933, im Alter von 19 Jahren, gezeichnet von seinem Vater, Franz Schmidt.

Siegfried Schmidt, (* 1914 - † 01.07.1986) war ein Liedschöpfer und Verleger (Elch Verlag) der Bündischen Jugend. Er gründete nach Kriegsende 1946 mit sieben Getreuen den Bund "Tatgemeinschaft" und war dort 40 Jahre Bundesführer. Bereits 1930 begann seine Tätigkeit als Gruppenführer der "Verlorenen Rotte" in den großen Bünden "Bund deutscher Jungenschaften" und "Deutsche Jungentrucht".

Ein Gedenkstein auf dem vom Nerother Wandervogel initiierten Ehrenhain der deutschen Jugendbewegung für Siegfried Schmidt ist auf Burg Waldeck.

Einige bekannte Lieder / Vertonungen

  • die letzten feuer sind entfacht (herbstabend)
  • jauchzende jungen auf den rücken der pferde (lied der jungenschaft)
  • unser sang erst erklingt, wenn die sonne versinkt

Veröffentlichte Lieder / Vertonungen

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

  • auf kameraden, nordwärts die fahrt (nordlandfahrt)

D

  • der wind ist umgeschlagen, zum erlengrund die krähen ziehn
  • die im abgrund dennoch singen
  • die letzten feuer sind entfacht (herbstabend)
  • die nacht ist der starken freund (bundeslied der tatgemeinschaft)
  • dunkle nacht, die lagerwacht gibt laut alarmsignal (die blaue kompanie)
  • dunkle nacht, wir lagern ums feuer (der graue reiter)
  • dunkle zeit, weihezeit

F

  • fahne, unsre schwarze fahne, flatt're du uns doch voran
  • fanfare blasen, zum sturm, zum sturm (künftiges bündisches reich)
  • frisch auf, kameraden, die ferne ruft (sturmlied der verlorenen rotte)

G

  • grauer regen fällt, sumpf und wasser rings umher

H

  • hebt hoch die bunten fahnen (fahnenträgers tod)
  • heejohee, heejohee, so hallt unser ruf in den bergen (begegnung)
  • heraus ihr blauen kampfgesell'n (der kampf der blausen schar)
  • heute fahren wir im lift über wälder (gletscherfahrt)
  • ho, kameraden, talwärts die fahrt
  • holt die fahne nieder, die wir stumm noch einmal grüßen
  • hügelabwärts um die wette (fest und feier)
  • hört den regen trommeln sein klares lied (osterlager)

J

  • jauchzende jungen auf den rücken der pferde (lied der jungenschaft)
  • junge, wach auf, das leben gebeut

L

  • laßt des feuers rote blumen blühen

M

  • mondlicht schaukelt in den leichten wellen (zeltnacht am see)
  • mächtige buchen und eichen rauschen (wegelnburg-lied)

N

  • nun schweige mir jeder von seinem leid
  • nur felsgestade, strand und meer (bretagne-lied der drachenhorte)
  • nächtlch funkeln sterne über zelten

O

  • o kämpft ihr blauen brüder (trommlers ende)

S

  • silberweiße tannen grenzen engen (im winterwald)
  • sonnwend, laßt die feuer wieder lodern
  • strahlend blauer himmel, leuchtend weißer schnee (schi-freuden)
  • säleute sind wir, ihr alle und ich

U

  • und der mond hebt sich steigend über silberner flut (mondnacht auf der nehrung)
  • und der sommer glüht ud wir ziehen die straße entlang
  • und immer wilder geht die fahrt (die alte fahne)
  • und wieder ist notzeit zu tragen (gelöbnis)
  • und wieder umgibt uns das weiße gefild (schikameradschaft)
  • und wir kamen auch nach bonifacio (kosakenlied der drachenhorte)
  • unser sang erst erklingt, wenn die sonne versinkt (die wächter des heiligtums)
  • unsre fahne zerrt der wind, auf das meer sinkt ruh
  • unter den schiern singt der schnee (fahrt zur wintersonnwend)

V

  • viel bunte funken wirbeln zu himmel
  • viele jungen ziehen durch das dunkel (unser unbeirrbarer weg)
  • von steiler höh in wilder fahrt jagd über weißen staub
  • vorwärts gefährten, wir sind der stoßtrupp (überleben ist kampf)

W

  • wandern hinaus in den nächtlichen wald (waldweihnacht)
  • wenn wir uns finden rings um die flammen (feierstunde)
  • wer kann unsre seele töten
  • wie mit leise schwirrenden flügeln (abfahrt)
  • wir jagen durch silberne nacht (fahrt ins neue jahr)
  • wir reiten auf feurigen rappen (die wolfenritter)
  • wir singen das lied vom leibe und seinem deutschen blut
  • wir wandern durch deutschlands herrlichen wald (heimat am strom)
  • wir ziehen stumm zum dunklen wald (abendfeier)

Ü

  • über dunkle wasser gleitet unser boot (treue freunde sind wie sterne)
  • über verzauberte schneemärchenwälder rieselt die mondschale

Publikationen

  • Siegfried Schmidt war Herausgeber von 9 Liederbücher, 8 Verlagswerke und 3 Zeitschriften.
  • Diese Angaben sind nicht vollständig.

Verlagswerke

  • Fotobuch der Jugendbewegung. Bd. 1, Hrsg.: Siegfried Schmidt, Hördt/Pfalz. 128 Fotos. 1961.
  • Pressestimmen zum Meissnertag 1963, in Erkenntnis und Tat, Jahg.11, Heft 2-5, Hrsg.: Siegfried Schmidt 1963.
  • Kunstmappe ins Land Italia.
  • Verse des Dankes.
  • Kunstmappe "An Sonnigen Ufern".
  • Gesang der Plastik.
  • Glück des Lichtes, Gedichte von Heinrich Eichen. Herausgegeben von Siegfried Schmidt, Speyer 1978
  • Versprühte Sterne.
  • Wunder zwischen Wald und Wasser.
  • Robin Hood.

Liederbücher

  • Am Lagerfeuer - Lieder der verlorenen Rotte, Verlag: Siegfried Schmidt. Tatgemeinschaft / Selbstverlag
  • Der Tag verglüht im Abendrot, Lieder der verlorenen Rotte", III, Abendlieder zusammengestellt von Siegfried Schmidt, 1949
  • Frisch gesungen, Kameraden! Jungenlieder, Verlag: Siegfried Schmidt, Speyer a.R. 1951
  • Der Chantyman.
  • Heimat und Volk.
  • Lieder der Insel, Liederbuch, Jungenkorps West, Herausgeber: Kai Hauser, Verlag: Siegfried Schmidt, Speyer a.R.
  • Silberspring 1. Lieder des Zugvogel. Verlag: Siegfried Schmidt.
  • Lieder des Wildpfad. Herausgegeben von Siegfried Schmidt, Elch-Verlag 1965
  • Rote Kerze leuchte: Lieder zur Weihnachtszeit / von Uta, Siegfried u. Roland Schmidt; hrsg. von Siegfried Schmidt, 1981
  • Wir stieben durch den Schnee - Schilieder, Herausgeber: Siegfried Schmidt. Elch Verlag / Hördt, Pfalz, 1983
  • Lieder der Tatgemeinschaft, Herausgeber: Roland und Siegfried Schmidt. Elch Verlag / Hördt, Pfalz, 1985

Zeitschriften

  • Der Wildpfad. Redaktion u. hrsg. v. Siegfried Schmidt, Speyer. Elch Verlag, Jahreshefte ab 1953 bis 1986. (69 Hefte).
  • Erkenntnis und Tat, Briefe aus dem Geiste der Jugendbewegung
  • Nachrichten - Dienst, Berichte aus dem Leben bündischer Gemeinschaften, Hrsg. von Siegfried Schmidt, Hördt/Pfalz

Literatur

  • Siegfried Schmidt: Tatgemeinschaft; zum 60-jährigen Bestehen der Tatgemeinschaft Speyer / Verf. Rüdiger Gerber. 2006. - Homburg, Saar.
  • Nachruf: Zum Tode meines Bruders von Roland Schmidt in "Der Eisbrecher" 3/89, S.101.

Einzelnachweise / Quellen

Weblinks