Taschur

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gekreuzte Tasschure als Symbol der Zusammengehörigkeit

Taschur werden mongolische Reiterpeitschen genannt. Zu Zeiten Dschinghis Kahns wurden in ihren hohlen Griffen geheime Botschaften versteckt. Seit dem Steppenlager ist der Taschur in der Jugendbewegung bekannt. Die Einladung zum ersten Überbündischen Treffen wurde durch Boten in Taschuren verschickt.

Zwei gekreuzte Taschure aus Bambus sind als Symbol der Zusammengehörigkeit ein Traditionszeichen der Pfadfinderschaft Grauer Reiter. Taschure wurden von Schnauz an Graue Reiter, aber auch an Bundesmitglieder außerhalb des Grauen Reiter vergegeben.