Trupp: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Formatierungen angepasst.)
 
(7 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Der Trupp ist bei stark scoutistisch ausgerichteten Pfadfinderverbänden eine Organisationseinheit der [[Pfadfinderstufe]] bzw. [[Jungpfadfinderstufe]], zu der mehrere [[Sippe]]n gehören. In der [[KPE]] wird der Trupp von einem [[Feldmeister]] (in einigen Bünden sind auch andere Begriffe in Gebrauch) geleitet und ist ein wesentliches Element des [[Stamm]]es. Jeder Pfadfinder ist also zunächst Mitglied seiner Sippe, die dann zusammen mit anderen Sippen den Trupp bildet.
+
Der Trupp ist bei stark [[scoutistisch]] ausgerichteten [[Pfadfinderverbände]]n eine Organisationseinheit der [[Pfadfinderstufe]] bzw. [[Jungpfadfinderstufe]], zu der mehrere [[Sippe]]n gehören. Er ist ein wesentliches Element eines [[Stamm]]es. Jeder Pfadfinder ist also zunächst Mitglied seiner Sippe, die dann zusammen mit anderen Sippen einen Trupp bildet.  
  
In der Gemeinschaft des Trupps fahren die Sippen z.B. ins [[Sommerlager]] oder gestalten verschiedenene Truppunternehmungen. Die Sippen sind jedoch in ihrer inneren Ausgestaltung weitgehend unabhängig vom Trupp, dieser sorgt als übergeordnete Einheit vor allem für die Koordination zwischen den einzelnen Sippen.
+
In der Gemeinschaft des Trupps fahren die Sippen z.B. ins [[Sommerlager]] oder gestalten verschiedene Truppunternehmungen. Die Sippen sind jedoch in ihrer inneren Ausgestaltung weitgehend unabhängig vom Trupp. Dieser sorgt als übergeordnete Einheit vor allem für die Koordination zwischen den einzelnen Sippen.
 
+
Wichtigste Organe des Trupps sind in der KPE der [[Trupprat]] und der [[Ehrenrat]], in denen die wichtigsten Entscheidungen für das Leben des Trupps (z.B. Lagerplanung) getroffen werden.
+
  
 
Da besonders in kleineren scoutistischen Bünden oftmals nur eine Sippe zu einem Stamm gehört, sind z.T. in diesen Bünden zunehmend neue Trupp-Konzepte entwickelt worden, z.B. der [[Regionaltrupp]] oder auch das [[Sippennetzwerk]].
 
Da besonders in kleineren scoutistischen Bünden oftmals nur eine Sippe zu einem Stamm gehört, sind z.T. in diesen Bünden zunehmend neue Trupp-Konzepte entwickelt worden, z.B. der [[Regionaltrupp]] oder auch das [[Sippennetzwerk]].
  
[[Kategorie: Struktur]]
+
===DPSG===
 +
In der [[Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg|Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg]] (DPSG) gibt es in der [[Jungpfadfinderstufe|Jungpfadfinderstufe]] und [[Pfadfinderstufe|Pfadfinderstufe]] Trupps. Ein Trupp untergliedert sich in mehrere [[Sippe|Sippen]]. Die Sippe besteht aus 5-8 Sippenmitgliedern. Jede dieser Teilautonomen Sippen wählt einen Sprecher, der bei den Jungpfadfindern [[Kornett]] und bei den Pfadfindern [[Rundensprecher]] heißt. Alle Kornetts bzw. Rundensprecher bestimmen im [[Trupprat]] das Programm ihres jeweiligen Trupps gemeinsam und gleichberechtigt mit einem Vertreter aus dem Truppleiterteam.
 +
 
 +
===KPE===
 +
In der [[KPE]] wird der Trupp von einem [[Feldmeister]] bzw. einer [[Truppmeisterin]] geleitet (in einigen Bünden sind auch andere Begriffe in Gebrauch). Wichtigste Organe des Trupps sind in der KPE der [[Trupprat]] und der [[Ehrenrat]], in denen die wichtigsten Entscheidungen für das Leben des Trupps (z.B. Lagerplanung) getroffen werden.
 +
 
 +
===PPÖ===
 +
Bei den [[PPÖ]] gibt es Trupps bei den [[Guides]]/[[Späher]] und [[Caravelles]]/[[Explorer]]. Ein Trupp bei den PPÖ besteht in der Regel aus 2 bis 4 [[Patrulle]]n (Vgl.VO 2.5.2.1 und 2.5.3.1). Die Truppleitung besteht aus dem StufenleiterIn und seinen AssistentInnen. Buben werden von Männer geführt und Mädchen von Frauen. An der Spitze einer stehen [[Kornett]] und [[Hilfskornett]]. Auch die anderen Mitglieder einer Patrulle sollen ein [[Patrullenamt]] haben. Gruppenstunde finden in der Regel im Trupp statt und innerhalb einer Gruppenstunden gibt es Zeit für die einzelnen Patrullen. Auch das Sommerlager wird im Trupp mit seinen Patrullen erlebt. Die Möglichkeit zur Mitsprache im Trupp ist durch Patrullen- und Trupprat gegeben. Im Trupprat sind die Truppleitung, Kornetten und Hilfskornetten vertreten. Den Patrullenrat sitzen Kornett oder Hilfskornett vor und sie sollen ihre Patrulle im Trupprat vertreten. Eine Pfadfindergruppe kann mehrere Trupps haben. Wenn es in einer Pfadfindergruppe nur eine Patrulle gibt entfällt die Ebene Trupp.
 +
[[Kategorie: DPSG]]  
 
[[Kategorie: Ebene]]
 
[[Kategorie: Ebene]]
 +
[[Kategorie: KPE]]
 +
[[Kategorie:PPÖ]]

Aktuelle Version vom 6. Januar 2014, 15:01 Uhr

Der Trupp ist bei stark scoutistisch ausgerichteten Pfadfinderverbänden eine Organisationseinheit der Pfadfinderstufe bzw. Jungpfadfinderstufe, zu der mehrere Sippen gehören. Er ist ein wesentliches Element eines Stammes. Jeder Pfadfinder ist also zunächst Mitglied seiner Sippe, die dann zusammen mit anderen Sippen einen Trupp bildet.

In der Gemeinschaft des Trupps fahren die Sippen z.B. ins Sommerlager oder gestalten verschiedene Truppunternehmungen. Die Sippen sind jedoch in ihrer inneren Ausgestaltung weitgehend unabhängig vom Trupp. Dieser sorgt als übergeordnete Einheit vor allem für die Koordination zwischen den einzelnen Sippen.

Da besonders in kleineren scoutistischen Bünden oftmals nur eine Sippe zu einem Stamm gehört, sind z.T. in diesen Bünden zunehmend neue Trupp-Konzepte entwickelt worden, z.B. der Regionaltrupp oder auch das Sippennetzwerk.

DPSG

In der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) gibt es in der Jungpfadfinderstufe und Pfadfinderstufe Trupps. Ein Trupp untergliedert sich in mehrere Sippen. Die Sippe besteht aus 5-8 Sippenmitgliedern. Jede dieser Teilautonomen Sippen wählt einen Sprecher, der bei den Jungpfadfindern Kornett und bei den Pfadfindern Rundensprecher heißt. Alle Kornetts bzw. Rundensprecher bestimmen im Trupprat das Programm ihres jeweiligen Trupps gemeinsam und gleichberechtigt mit einem Vertreter aus dem Truppleiterteam.

KPE

In der KPE wird der Trupp von einem Feldmeister bzw. einer Truppmeisterin geleitet (in einigen Bünden sind auch andere Begriffe in Gebrauch). Wichtigste Organe des Trupps sind in der KPE der Trupprat und der Ehrenrat, in denen die wichtigsten Entscheidungen für das Leben des Trupps (z.B. Lagerplanung) getroffen werden.

PPÖ

Bei den PPÖ gibt es Trupps bei den Guides/Späher und Caravelles/Explorer. Ein Trupp bei den PPÖ besteht in der Regel aus 2 bis 4 Patrullen (Vgl.VO 2.5.2.1 und 2.5.3.1). Die Truppleitung besteht aus dem StufenleiterIn und seinen AssistentInnen. Buben werden von Männer geführt und Mädchen von Frauen. An der Spitze einer stehen Kornett und Hilfskornett. Auch die anderen Mitglieder einer Patrulle sollen ein Patrullenamt haben. Gruppenstunde finden in der Regel im Trupp statt und innerhalb einer Gruppenstunden gibt es Zeit für die einzelnen Patrullen. Auch das Sommerlager wird im Trupp mit seinen Patrullen erlebt. Die Möglichkeit zur Mitsprache im Trupp ist durch Patrullen- und Trupprat gegeben. Im Trupprat sind die Truppleitung, Kornetten und Hilfskornetten vertreten. Den Patrullenrat sitzen Kornett oder Hilfskornett vor und sie sollen ihre Patrulle im Trupprat vertreten. Eine Pfadfindergruppe kann mehrere Trupps haben. Wenn es in einer Pfadfindergruppe nur eine Patrulle gibt entfällt die Ebene Trupp.