Truppmeisterin

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Truppmeisterin ist in einigen Bünden (z.B. der KPE) die Bezeichnung für die Leiterin eines Mädchen-Trupps, der aus mehreren Gilden besteht. Ihre Aufgaben sind im Wesentlichen die Koordination zwischen den einzelnen Gilden eines Trupps und die Organisation von Fahrten und Lagern. Sie leitet den Trupprat und den Ehrenrat. Die Truppmeisterin respektiert dabei jedoch die Autonomie einer Gilde und beschäftigt sich nicht mit der gildeninternen Organisation, auch leitet sie im Regelfall nicht die Gruppenstunden der einzelnen Gilden. In ihrer Arbeit kann die Truppmeisterin durch eine oder mehrere Truppassistentinnen unterstützt werden.

Die Truppmeisterin in der KPE hat eine zweiteilige Ausbildung genossen, die im Wesentlichen aus zwei Leitungskursen und dazwischenliegender praktischer Arbeit besteht. Sie wird von der Bundesführung offiziell ernannt. Nur ernannte Truppmeisterinnen dürfen ein Lager leiten.

Der Titel "Meisterin" wird auch auf höheren Ebenen verwandt, so gibt es Landesmeisterinnen und eine Bundesmeisterin.

Der äquivalente Titel für Jungen lautet Feldmeister.