Verlag der Jugendbewegung

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Verlag der Jugendbewegung versteht sich als der Knoten im Netzwerk der Bündischen, eine sich traditionell immer wieder erneuernde Plattform zum Austausch, zur Anregung und Orientierung. Der Verlag ist kein Betrieb im eigentlichen Sinne, sondern ein bündisches Projekt. Ein Kreis aktiver Jugendbewegter trägt die Tagesgeschäfte, die Redaktionen und die Buchprojekte, selbstverständlich wirtschaftlich, aber doch im Ganzen ehrenamtlich. Aus den kleinen Anfängen des Verlags im Jahr 1948 ist derweil ein ganzes Spektrum an Publikationen erwachsen. Regelmäßig bringt er sich mit neuen Büchern in die bündische Diskussion, sei es mit einer eingängig geschriebenen Geschichte der „Jugendbewegung für Anfänger“, einer spannenden Fahrtenerzählung oder mit einem handlichen Gedichtband, den man fortan im Rucksack mit sich tragen wird.

Ganz besonders wichtig sind die Zeitschriften eisbrecher, Stichwort und buschtrommel, die viermal im Jahr erscheinen und über die bündische Kultur von heute berichten.