Zeltplane: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
(Jurtenzwischendach: --> weitere Namen dazugeschrieben)
 
(11 dazwischenliegende Versionen von 7 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Seitenteile''', oder auch '''Seitenplanen''', bei einer Jurten bezeichnen die Planen, die um die Seitenstangen geknüpft werden und damit das Zelt zu den Seiten hin abschließen.
+
Eine Zeltplane (oder auch Zeltbahn) ist ein Teil eines [[Zelt]]es. Ein Zelt kann aus nur einer Zeltplane bestehen, die dann das Dach und die Seitenwand des Zeltes bildet, oder es besteht aus mehreren Zeltplanen, die miteinander verbunden werden. Zum Verbinden werden die Planen üblicherweise mit Knöpfen zusammengeknöpft oder mit angenähten Schlaufen geschlauft.
Mit dem [[Jurtendach|Dach]] zusammen schließt es das Zelt wind- und regendicht ab.
 
  
Gebräuchlichste '''Seitenteile''' sind entweder [[Jurtendoppelplane|Jurtendoppelplanen]] oder [[Viereckzeltplane|Viereckzeltplanen]], die aneinander geknotet werden können.
+
==Trapezplane (Kohtenblatt, Kohtenplane)==
 +
Eine fünfeckige Plane, die auf dem Boden ausgebreitet zwar kein Trapez bildet, aber als [[Kröte]] aufgebaut den Grundriss eines Trapezes ergibt. Sie wird verwendet bei:
 +
* [[Kröte]] (1 Plane)
 +
* [[Lokomotive]] (2 Planen)
 +
* [[Kohte]] (4 Planen)
 +
* Kleinjurte (5 Planen)
 +
* [[Jurte]] als Dach (6 Planen)
  
'''Seitenteile''' können nach oben verlängert werden. Entweder mit Gaze, mit einer Fensterplane oder mit einem weiteren Seitenteil. Siehe dazu [[http://www.scout-o-wiki.de/index.php/Jurte#Verl.C3.A4ngerung_.28vertikal.29|Verlängerung (vertikal) unter Optionales]] in [[Jurte]].
+
==Quadratplane (Vierecksplane)==
 +
Eine quadratische Plane, die verwendet wird bei:
 +
* Hochkohte als Seitenplane (8 Planen) (bei Wanderkohten nicht möglich)
 +
* Kleinjurte als Seitenplane (10 Planen)
 +
* [[Jurte]] als Seitenplane (12 Planen)
 +
 
 +
==Rechtecksplane (Doppelplane)==
 +
Eine rechteckige Plane, die so groß ist, wie zwei Quadratplanen. Sie wird verwendet bei:
 +
* [[Jurte]] als Seitenplane
 +
 
 +
==Jurtenhalbdach==
 +
Ein halbes Jurtendach, das die Größe von 3 Trapezplanen hat und fest zusammengenäht ist. Es wird logischerweise verwendet bei:
 +
* [[Jurte]] als Dach
 +
 
 +
==Jurtendach==
 +
Ein komplettes Jurtendach, das in der Regel die Größe von 6 Trapezplanen hat. Es wird logischerweise verwendet bei:
 +
* [[Jurte]] als Dach
 +
 
 +
==Jurtenzwischendach==
 +
 
 +
Eine rechteckige Plane, die z.B. zwischen zwei Jurtenhalbdächern geknöpft wird, um aus einer Jurte eine Oval-Jurte zu machen und somit die Grundfläche zu vergrößern. Sie wird logischerweise verwendet bei:
 +
* [[Jurte]] als Dach
 +
Das Jurtenzwischendach ist auch bekannt als Ovalbahn/plane oder Theaterbahn/plane.
 +
 
 +
==Weitere Dächer==
 +
''Es gibt noch weitere Jurtendächer, die größer sind. Außerdem könnten hier die kleinen Kohten- und Jurten-Regendächer ergänzt werden. Infos müssen noch ergänzt werden.''
 +
 
 +
==Fensterbahn==
 +
Fensterbahnen sind Zeltplanen, die zwischen die Seitenplanen und das Dach einer [[Jurte]] geknüpft werden. Sie enthalten einen lichtdurchlässigen Bereich, der aus [[Gaze]] oder Kunststoff bestehen. Fensterbahnen aus [[Gaze]] haben den Vorteil, dass sie zudem auch noch luftdurchlässig sind. Verwendet bei:
 +
* [[Jurte]] als Seitenplane
 +
 
 +
[[Kategorie:Schwarzzelt]]

Aktuelle Version vom 12. Juli 2007, 15:57 Uhr

Eine Zeltplane (oder auch Zeltbahn) ist ein Teil eines Zeltes. Ein Zelt kann aus nur einer Zeltplane bestehen, die dann das Dach und die Seitenwand des Zeltes bildet, oder es besteht aus mehreren Zeltplanen, die miteinander verbunden werden. Zum Verbinden werden die Planen üblicherweise mit Knöpfen zusammengeknöpft oder mit angenähten Schlaufen geschlauft.

Trapezplane (Kohtenblatt, Kohtenplane)

Eine fünfeckige Plane, die auf dem Boden ausgebreitet zwar kein Trapez bildet, aber als Kröte aufgebaut den Grundriss eines Trapezes ergibt. Sie wird verwendet bei:

Quadratplane (Vierecksplane)

Eine quadratische Plane, die verwendet wird bei:

  • Hochkohte als Seitenplane (8 Planen) (bei Wanderkohten nicht möglich)
  • Kleinjurte als Seitenplane (10 Planen)
  • Jurte als Seitenplane (12 Planen)

Rechtecksplane (Doppelplane)

Eine rechteckige Plane, die so groß ist, wie zwei Quadratplanen. Sie wird verwendet bei:

Jurtenhalbdach

Ein halbes Jurtendach, das die Größe von 3 Trapezplanen hat und fest zusammengenäht ist. Es wird logischerweise verwendet bei:

Jurtendach

Ein komplettes Jurtendach, das in der Regel die Größe von 6 Trapezplanen hat. Es wird logischerweise verwendet bei:

Jurtenzwischendach

Eine rechteckige Plane, die z.B. zwischen zwei Jurtenhalbdächern geknöpft wird, um aus einer Jurte eine Oval-Jurte zu machen und somit die Grundfläche zu vergrößern. Sie wird logischerweise verwendet bei:

Das Jurtenzwischendach ist auch bekannt als Ovalbahn/plane oder Theaterbahn/plane.

Weitere Dächer

Es gibt noch weitere Jurtendächer, die größer sind. Außerdem könnten hier die kleinen Kohten- und Jurten-Regendächer ergänzt werden. Infos müssen noch ergänzt werden.

Fensterbahn

Fensterbahnen sind Zeltplanen, die zwischen die Seitenplanen und das Dach einer Jurte geknüpft werden. Sie enthalten einen lichtdurchlässigen Bereich, der aus Gaze oder Kunststoff bestehen. Fensterbahnen aus Gaze haben den Vorteil, dass sie zudem auch noch luftdurchlässig sind. Verwendet bei: