Pemmikan

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pemmikan ist eine nahrhafte und haltbare Mischung aus verschiedenen Lebensmitteln, meist aus Dörrfleisch und Fett. Es gibt aber auch "süßen" Pemmikan mit getrockneten Beeren und Früchten.

Geschichte

Pemmikan hat als Wort seinen Ursprung in der Sprache der Cree und ist aus pimii = Fett abgeleitet. Trotzdem findet sich Pemmikan nicht nur in der indianischen Kultur. Auch afrikanische Nomaden, asiatische Hirten und sogar die Kelten kannten und nutzten dieses Nahrungsmittel.

Heutige Verwendung

Heute wird Pemmikan industriell hergestellt und findet Verwendung im Militär und in der Expeditionsausrüstung, wo es als Notration bzw. Überlebensnahrung, oder auch als Hundefutter eingesetzt wird. Pemmikan ist dazu besonders geeignet, da es nur ein Fünftel Gewicht im Vergleich zum Fleisch besitzt, und mit rund 20000 KJ bzw. 6000 Kcal pro Kilogramm sehr energiereich ist.

Pemmikan kann direkt verzehrt, als Würze für andere Gerichte oder als Brotaufstrich verwendet, oder als Suppe zubereitet werden.

Herstellung

Auch wenn sich Pemmikan inzwischen als fertiges Produkt kaufen läßt, ist es der Stolz des Pfadfinders, sich sein Pemmikan selbst herzustellen. Richtig zubereitet, ist Pemmikan sehr lange haltbar.

Traditionelles Pemmikan

"Dunkles" Fleisch (z.B. Rind, Wild, ..., auch Pökelfleisch) längs der Muskelfasern in feine Scheiben schneiden und vollständig trocknen. Danach das Dörrfleisch im Backofen anrösten, und zuletzt zerreiben oder zerstoßen. Drei Teile zerstoßenes Dörrfleisch werden mit einem Teil Fett (Talg, Knochenmark, ggf. Schmalz) zu einer festen Paste zusammengeknetet.

Süßes Pemmikan

Für süßes Pemmikan verwendet man zu gleichen Teilen Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Bucheckern, Mandeln, oder auch exotischeres wie Erdnüsse oder Pistazien), getrocknete Datteln und getrocknete Rosinen. Nüsse und Früchte stark zerkleinern und festen (!!) Honig (z.B. Rapshonig) dazugeben, bis eine feste, knetbare Masse entsteht.

Sowohl beim traditionellen wie auch beim süßen Pemmikan kann nach Belieben getrocknete Beeren, Dörrobst, Trockenfrüchte oder sogar Getreide beigefügt werden.