Christliche Pfadfinderschaft Dreieich: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Geschichte)
(Geschichte)
Zeile 11: Zeile 11:
 
Zu Beginn der 70er Jahre arbeitete die ''CP Dreieich'' als [[Koedukation|koedukativer]] Pfadfinderbund innerhalb der CPD und dann in deren Rechtsnachfolger, dem [[Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder]] (VCP).
 
Zu Beginn der 70er Jahre arbeitete die ''CP Dreieich'' als [[Koedukation|koedukativer]] Pfadfinderbund innerhalb der CPD und dann in deren Rechtsnachfolger, dem [[Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder]] (VCP).
 
Es folgte eine Bewußtwerdung der eigenen gewachsenen Strukturen und damit eine langsame Herauslösung aus dem Verband.
 
Es folgte eine Bewußtwerdung der eigenen gewachsenen Strukturen und damit eine langsame Herauslösung aus dem Verband.
Nunmehr stellt die ''CP Dreieich'' eine selbständige, bündisch-christliche Gemeinschaft dar, die über den [[Ring junger Bünde Hessen]] e.V. landesweit als förderungswürdig anerkannt war, bis sie 1999 selbst den Status eines als gemeinnützig anerkannten eingetragenen Vereins erreichte.
+
Nunmehr stellt die ''CP Dreieich'' eine selbständige, bündisch-christliche Gemeinschaft dar, die über den [[Ring junger Bünde Hessen|Ring junger Bünde Hessen e.V.]] landesweit als förderungswürdig anerkannt war, bis sie 1999 selbst den Status eines als gemeinnützig anerkannten eingetragenen Vereins erreichte.
  
 
== Struktur ==
 
== Struktur ==

Version vom 23. Juli 2011, 22:44 Uhr

Vorlage:Verband

Die Christliche Pfadfinderschaft Dreieich e.V. (CP Dreieich) ist ein christlich und bündisch geprägter unabhängiger Pfadfinderbund. Er besteht aus 8 Stämmen, die alle im Rhein-Main-Gebiet angesiedelt sind. Er löste sich auf Grund inhaltlicher Differenzen aus dem VCP heraus.

Geschichte

Ende der 50er Jahre fusionierte die damalige Christliche Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD), Gau Main-Taunus mit der Evangelischen Pfadfinderschaft Hessen. Sie bildeten die CPD, Gau Dreieich. Dieser Gau Dreieich tat sich durch sein ausgeprägtes Lagerleben, die Gestaltung von Zeitschriften und Schallplatten hervor. In dem Jungenbund experimentierten damals schon einige Gruppierungen mit Mädchengruppen. Dies brachte sie schon damals (1947-1962) in Widerspruch mit verschiedenen, an der Jugenderziehung interessierten Institutionen.

Mitte der 60er Jahre kam es zu allgemeinen Auflösungserscheinungen: Von zwölf Gruppierungen blieb eine in Langen aktiv. Ein Jahrzehnt der Auseinandersetzung mit der allgemeinen Zeitströmung begann.

Zu Beginn der 70er Jahre arbeitete die CP Dreieich als koedukativer Pfadfinderbund innerhalb der CPD und dann in deren Rechtsnachfolger, dem Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP). Es folgte eine Bewußtwerdung der eigenen gewachsenen Strukturen und damit eine langsame Herauslösung aus dem Verband. Nunmehr stellt die CP Dreieich eine selbständige, bündisch-christliche Gemeinschaft dar, die über den Ring junger Bünde Hessen e.V. landesweit als förderungswürdig anerkannt war, bis sie 1999 selbst den Status eines als gemeinnützig anerkannten eingetragenen Vereins erreichte.

Struktur

  • Wölfinge
  • Jungpfadfinder
  • Pfadfinder

Stämme

  • ...
  • ...
  • ...

Weblinks