Euromoot: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Kategorisiert)
 
Zeile 32: Zeile 32:
  
 
[http://www.kpe.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=160&Itemid=105 Abschlusspredigt] Schlusspredigt des polnischen Bischofs Tadeusz Ploski in Czestochowa am Abschluss des Euromootes 2007
 
[http://www.kpe.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=160&Itemid=105 Abschlusspredigt] Schlusspredigt des polnischen Bischofs Tadeusz Ploski in Czestochowa am Abschluss des Euromootes 2007
 +
 +
[[Kategorie:Lager]]

Aktuelle Version vom 21. Januar 2008, 15:20 Uhr

Euromoot ist der Name eines mehrtägigen internationalen Ranger- und Rovertreffens der UIGSE-FSE. Sein Ziel ist es, dass sich die erwachsenen Pfadfinder verschiedener Nationalitäten besser gegenseitig kennenlernen. Dabei wird großer Wert auch auf die spirituelle Dimension der Roverstufe gelegt, indem täglicher Gottesdienst, Betrachtungen und Stille Zeiten zum festen Tagesablauf gehören. Das Euromoot findet nicht an einem einzigen Ort statt, sondern die Teilnehmer befinden sich die meiste Zeit auf der Wanderung durch das jeweilige Gastgeberland.

Euromoot-Logo.jpg


Ablauf eines Euromootes

Eine Nation wird als Gastgeber für das Euromoot ausgewählt. Die Pfadfinder treffen sich an einem bestimmten Ort in diesem Land zur Eröffnungszeremonie und zu einem Eröffnungsgottesdienst.

Für die kommenden Tage werden die Teilnehmer in einzelne "Troncons" oder "Routen" mit jeweils mehreren hundert Mitgliedern aufgeteilt. Jeder Troncon folgt einer bestimmten Route durch das Land. Die Übernachtung findet an vorbereiteten Zeltplätzen statt.

Am Ende treffen sich alle Teilnehmer wiederum zu einem großen Schlussakt mit Gottesdienst.


Geschichte des Treffens

OpeningCeremony des Euromoot2007

Das erste Euromoot der UIGSE-FSE fand vom 4.-11.8.2007 in der Slowakei und Polen statt. Es nahmen über 3000 Ranger und Rover aus 17 europäischen Nationen daran teil, darunter ca. 80 Mitglieder der deutschen KPE. Ausgangspunkt war der slowakische Wallfahrtsort Levoca, wo das Euromoot mit einer Liturgie im byzantinischen Ritus, die vom griechisch-katholischen Ortsbischof gefeiert wurde, begann. Die Wanderungen in den kommenden Tagen bewegten sich auf verschiedenen Routen durch die hohe Tatra. Das Ziel der Wanderung war der polnische Marienwallfahrtsort Czestochowa.

Links

Euromoot2007 Informationen zum Euromoot 2007

RadioEuromoot Homepage des Projektes "Radio Euromoot", das während des Euromootes Radiosendungen für polnische und internationale Radiostationen produzierte. Großteilig polnisch, aber auch einige deutsche Beiträge.

Bericht Euromoot2007 Ein Bericht über das Euromoot 2007

Abschlusspredigt Schlusspredigt des polnischen Bischofs Tadeusz Ploski in Czestochowa am Abschluss des Euromootes 2007