Jahresplan

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Jahresplan wird, wie der Name schon sagt, für ein ganzes Jahr das Programm der Gruppenstunden festgelegt. Das hört sich zunächst nach viel Arbeit an, bei näherem Hinschauen ist das aber nicht so und tatsächlich erleichtert der Jahresplan die Gruppenstundenplanung erheblich. Die Gruppenstunden werden nicht detailliert ausgeplant, sondern man legt nur vorläufig die Themen fest. Genau ausgeplant werden die Gruppenstunden dann im Gruppenstundenplan.

Wann erstellt man den Jahresplan

Wann dieser Jahresplan erstellt wird, muss jede Gruppe für sich entscheiden. Günstige Termine können z.B. nach den Sommerferien, zum neuen Jahr oder nach einem Stufenübergang sein. Es empfiehlt sich, dass innerhalb eines Stammes alle Gruppen zur gleichen Zeit einen Jahresplan erstellen, damit die Pläne aufeinander abgestimmt werden können.

Wieviele Gruppenstunden muss man planen?

Die erste Überraschung bei der Erstellung eines Jahresplanes ist, dass es garnicht so viele Gruppenstunden sind, die man planen muss. Im Beispieljahresplan am Ende des Artikels, kommt man, nachdem man alle Ferientermine abgezogen hat auf 36 Gruppenstundentermine. Geht man dann noch davon aus, dass die ein oder andere Gruppenstunde ausfällt, dann bleiben gerade mal noch gut 30 Gruppenstunden über ein Jahr.

Themen abstimmen

Der größte Vorteil des Jahresplans besteht allerdings darin, dass man das Programm langfristig überschauen kann und auf besondere Aktionen abstimmen kann. Zunächst gibt es in jedem Stamm/Landesverband/Bund bestimmte Termine, die immer wiederkehren. Wahrscheinlich macht jeder ein Pfingstlager oder eine Fahrt über Pfingsten. Also plant man eine Gruppenstunde für die Vorbereitung des Lagers ein.

Besonders schön ist es, wenn man das Programm an der Jahreszeit ausrichtet. Im Beispielplan gibt es zwei Besuche einer Obstplantage. Einmal im Frühjahr, wenn die Bäume noch blühen und einmal im Herbst, wenn die Früchte reif sind. Bastelgruppenstunden werden in die Wintermonate gelegt, wenn das Wetter nicht so gut ist.

Es ist ohne weiteres möglich, dass man einen Jahresplan für den ganzen Stamm erstellt. Es liegt dann in der Verantwortung der Gruppenleiter, dass sie die Themen altersgerecht vorbereiten.

Transparenz und Planbarkeit für die Gruppenmitglieder

Ein Jahresplan (wenn er öffentlich zugänglich ist, z.B. auf der Stammeshomepage) ermöglicht den Sipplingen einen besseren Einblick. Sie können besser Vorschläge machen, wenn es eine Grundlage gibt, auf der man diskutieren kann. Sie können sich auf kommende Gruppenstunden freuen, und Vorfreude ist doch die beste Freude.

Man kann den Sipplingen aufgeben bestimmtes Material oder Werkzeug für die nächste Gruppenstunde mitzubringen, weil alle wissen, was in der nächsten Woche geplant ist. Das geht nicht, wenn man selber erst am Tag vor der Gruppenstunde plant. Das Niveau der Gruppenstunden wird dadurch steigen.

Ausgeglichenes Programm

Man kann vermeiden, dass das Programm über das Jahr zu einseitig wird. Gruppenleiter, die viel Spass an Knoten und Technik haben, werden diesen Bereich vielleicht zu oft dran nehmen. Als mögliche Programmbereiche seien hier kurz genannt:

  • Pfadfindertum
  • Soziales Engagement
  • Handwerken
  • Musisches (Singen, Theater, Gedichte)
  • Spiritualität

Man sollte sich bemühen die Bereiche möglichst ausgeglichen zu behandeln. Wenn man von etwas selber wenig versteht, kann man "Experten" hinzuziehen, z.B. ein Besuch beim Förster. Auch das klappt besser, wenn man solche Termine mit den Experten langfristig vorher abmacht.

Insbesondere die Einplanung von Aussenstehenden bietet der Gruppenleitung die Möglichkeit sich auch selbst weiterzubilden und neue spannende Dinge zu lernen. Pfadfindertum sollte für Gruppenleiter auch Selbsterziehung sein. Man kann den Spass an der Gruppenarbeit erheblich steigern, wenn man Dinge macht, die auch für einen selbst neu sind.

Was der Jahresplan nicht ist

Der Jahresplan ist kein starres Korsett, das einmal erstellt nicht mehr verändert werden kann. Wenn euch über das Jahr eine andere Idee kommt, was man im September machen kann, dann wird der Plan eben geändert. Wenn ein bestimmtes Programm besonders viel Spass macht, dann kann man es auch ausdehnen, dann wird eben woanders gekürzt. Man sollte, wie gesagt, nur darauf achten, dass das Programm nicht zu einseitig wird.

Beispiel für einen Jahresplan

+++ Jahresplan 2006 +++
Nr. Datum Voraussichtliches Thema
1 13. Jan. 06 Basteln
2 20. Jan. 06 Kerzen ziehen
3 27. Jan. 06 Spuren lesen, Schneejagd
4 3. Feb. 06 Kerzen ziehen
5 10. Feb. 06 Bücher bauen
11.-12-2-06: Stafü-Stufentreffen
17.2.06: Stammesvollversammlung; Delegiertenwahl, Mnemotechnik
24.-25.2.06: Thinkingday, Pfadigeschichte, Soroban, Mnemo
6 24. Feb. 06 Soroban und Bücher beenden
7 3. Mrz. 06 Kochen I (Brot backen)
3.3.06: Offene Singerunde ab 18.00 Uhr im Heim
8 10. Mrz. 06 Bundesaktion Sichtwechsel I
9 17. Mrz. 06 Bundesaktion Sichtwechsel II
10 24. Mrz. 06 Müllsammelaktion & Elterninfo
24.3.06: Elterninfo Sommerlager ab 18.00 Uhr nach Müllsammeln
25.-26.3.06: Landesversammlung
11 31. Mrz. 06 Kochen II (Omelette braten)
3.-18.4.06: Osterferien
8.-16.4.06: KfS (Kurs für Sippenführungen)
12 21. Apr. 06 Tümpelaquarium anlegen
13 28. Apr. 06 Vorbereitung Pfingstlager
28.4.-1.5.06: Mädchenlager (LV)
5.-7.5.06 Pfingstlager
14 12. Mai. 06 Besuch einer Obstplantage
18.-21.5.06: Bundesversammlung
15 19. Mai. 06 Fahrtenplanung
16 26. Mai. 06 Survival I
17 2. Jun. 06 Survival II
3.-4.6.06: Gildenfahrt
18 9. Jun. 06 Survival III
19 16. Jun. 06 Papierschöpfen
16.-18.6.06: Kletterseminar (AHP)
20 23. Jun. 06 Geheimschriften
21 30. Jun. 06 Der Hamborger Veermaster
30.6.-2.7.06: Pfadfinder-Stufenaktion (LV)
22 7. Jul. 06 Vorbereitung Sommerlager
10.7.-19.8.: Sommerferien
1.-10.8.06: Sommerfahrt Estland (LV)
25.8.2006: Eröffnungsspiel
23 1. Sep. 06 Hörspiel I
24 8. Sep. 06 Hörspiel II
8.-10.9.06: Wölflingslager & Pfadihajk LV)
25 15. Sep. 06 Hörspiel III
26 22. Sep. 06 Brombeeren und Pilze suchen
27 29. Sep. 06 Conker-Meisterschaft
28 6. Okt. 06 Zweiter Besuch der Obstplantage
6.-8.10.06: Bundesjurtentreffen
7.-14.10.06: Gillwellkurse
29 13. Okt. 06 Apfelkuchen backen
20.-28.10.06: Herbstkurse (LV)
 ?: Herbstlager
30 3. Nov. 06 Besuch im Altenheim
31 10. Nov. 06 Besuch beim Förster
10.-12.11.06: Stafüaktion (LV)
32 17. Nov. 06 Besuch eines Schlachthofes
33 24. Nov. 06 Probe für Elternnachmittag
Voraussichtlich 26.11.06: Elternnachmittag
34 1. Dez. 06 Weihnachtsgeschenke basteln I
1.-3.12.06: Hau-Drauf-Wochenende (LV)
35 8. Dez. 06 Weihnachtsgeschenke basteln II
36 15. Dez. 06 Weihnachtsgeschichte; Kekse backen
17.12.06: Friedenslicht