Sturmschar: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Die '''Sturmschar''' war ein Bund der katholischen Jugendbewegung, der 1929 aus Teilen der Deutschen Jugendkraft (DJK) und des Katholischen Jungmännerverbands (K…“)
 
K (Literatur)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Die '''Sturmschar''' war ein Bund der katholischen Jugendbewegung, der 1929 aus Teilen der Deutschen Jugendkraft (DJK) und des Katholischen Jungmännerverbands (KJMV) gegründet wurde und bis zum allgemeinen Verbot der katholischen Jugendverbände im Deutschen Reich in den Jahren 1938/39 arbeiten konnte.
 
Die '''Sturmschar''' war ein Bund der katholischen Jugendbewegung, der 1929 aus Teilen der Deutschen Jugendkraft (DJK) und des Katholischen Jungmännerverbands (KJMV) gegründet wurde und bis zum allgemeinen Verbot der katholischen Jugendverbände im Deutschen Reich in den Jahren 1938/39 arbeiten konnte.
  
 +
 +
== Literatur ==
 +
* Bernd Börger, Hans Schroer (Hrsg.): ''Sie hielten stand. Sturmschar im Katholischen Jungmännerverband Deutschlands''. Verlag Haus Altenberg, Düsseldorf 1990 (2. korr. Auflage). ISBN 3-7761-0007-9
 +
* Franz Henrich: ''Die Bünde katholischer Jugendbewegung''. Kösel, München 1968
 +
* Karl Hofmann: ''Eine katholische Generation zwischen Kirche und Welt. Studien zur Sturmschar des Katholischen Jungmännerverbandes Deutschland''. Wißner, Augsburg 1993 (2. veränd. Auflage). ISBN 3-928898-21-3
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
 
* [http://de.wikipedia.org/wiki/Sturmschar Sturmschar Artikel in Wikipedia]
 
* [http://de.wikipedia.org/wiki/Sturmschar Sturmschar Artikel in Wikipedia]
 
* [http://www.museenkoeln.de/ausstellungen/nsd_0404_edelweiss/db_inhalt.asp?L=65 Sturmschar in Köln] (mit Beispielen zu nationalsozialistischen Repression)
 
* [http://www.museenkoeln.de/ausstellungen/nsd_0404_edelweiss/db_inhalt.asp?L=65 Sturmschar in Köln] (mit Beispielen zu nationalsozialistischen Repression)

Version vom 19. September 2011, 10:41 Uhr

Die Sturmschar war ein Bund der katholischen Jugendbewegung, der 1929 aus Teilen der Deutschen Jugendkraft (DJK) und des Katholischen Jungmännerverbands (KJMV) gegründet wurde und bis zum allgemeinen Verbot der katholischen Jugendverbände im Deutschen Reich in den Jahren 1938/39 arbeiten konnte.


Literatur

  • Bernd Börger, Hans Schroer (Hrsg.): Sie hielten stand. Sturmschar im Katholischen Jungmännerverband Deutschlands. Verlag Haus Altenberg, Düsseldorf 1990 (2. korr. Auflage). ISBN 3-7761-0007-9
  • Franz Henrich: Die Bünde katholischer Jugendbewegung. Kösel, München 1968
  • Karl Hofmann: Eine katholische Generation zwischen Kirche und Welt. Studien zur Sturmschar des Katholischen Jungmännerverbandes Deutschland. Wißner, Augsburg 1993 (2. veränd. Auflage). ISBN 3-928898-21-3

Weblinks